Allgemein

G-SHOCK 2011

Die G-SHOCK ist sowas wie die Swatch der coolen Jungs: Gibt es in Millionen Farben und ist einfach nicht totzukriegen – Weder das Design noch die Uhr an sich. Und was diese Uhr auch interessant macht ist, ganz klar, der Preis: 100€ kann man schonmal nebenher investieren und dafür die Rolex zu Hause liegen lassen, schließlich wird eine G-SHOCK auch nicht so schnell geklaut.
Hier sind die ersten Bilder der kommenden Kollektion. Im Grunde genommen nichts neues, die Farben sind hübsch, ich empfehle allerdings eher eine schwarze, wie zum Beispiel die nach dem Klick. Ob nun analog oder digital müsst Ihr selbst entscheiden – hübsch sind sie alle, oder?

  • siegmarberlin
    10. Januar 2011 at 14:49

    @ Horst

    ich habe eine in schwarz, aber diese hier abgebildetete gefällt mir sehr, sehr gut.

  • Cathr
    10. Januar 2011 at 16:11

    Ich mag die Herren G-Shocks lieber als die kleinen Frauen Baby G-Shocks und sollte vielleicht mal einen meinem Freund schenken damit ich sie mir leihen kann 😉

  • Christopher
    10. Januar 2011 at 16:43

    ich finde sie schrecklich….damals hatte ich auch so eine. irgendwie schäme ich mich sogar dafür. die sind wie die buffalo-treter, die wir in den 90ern an hatten. ätzend…

  • Horst
    10. Januar 2011 at 16:54

    @Christopher Nein, selbst auf Buffalos sollte man mittlwerweile stolz sein (allein schon wenn man sich auf den dingern nicht die beine gebrochen hat)

    @siegmarberlin schlicht schwarz ist im zweifel immer die beste wahl 🙂

    @cathr für frauen wenn dann auch die großen…. 🙂