Allgemein

EXPLICIT BEAUTY by Walter Van Beirendonck Fall-Winter 2015/2016

WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15
Bild: Walter Van Beirenonck; PR

Die Ansage war eindeutig: ‚Stop Terrorising Our World‘ steht auf dem transparenten Etwas, mit dem Walter Van Beirendonck seine Fall-Winter Kollektion vor ein paar Tagen im Hôtel d’Evreux am Place Vendôme in Paris begann. Eigentlich wollte Van Beirendonck keine politischen Statements über den Laufsteg schicken, doch aufgrund des Anschlages auf die Redaktion von “Charlie Hebdo” ließ sich der belgische Designer doch zu einer Botschaft hinreißen.
WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15
Bilder: Walter Van Beirenonck; PR

Eine weitere Botschaft war hingegen etwas versteckter zu erkennen: Als Anhänger an Ketten und als eine Art Brosche dienten Mini-Plugs als Accessoires – eine Anspielung auf eine Skulptur des amerikanischen Künstlers Paul McCarthy, der im Oktober des letzten Jahres mitten auf dem Place Vendôme, also nur einen Katzensprung von Van Beirendoncks Modenschau entfernt, einen viel kritisierten aufblasbaren Riesen-Plug aufstellte: „Ich glaube, niemand hat das Recht, jemanden vorzuschreiben, was jemand zeigt,“ kommentierte Van Beirendonck die Diskussion um McCarthys Kunstwerk.
WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15
Bilder: Walter Van Beirenonck; PR

Neben Plugs lassen sich in der Fall-Winter Kollektion von Walter Van Beirendonck noch weitere Zitate an die Kunst erkennen – angefangen vom Augen-Styling, das, gewollt oder nicht, wie eine Reminiszenz an das legendäre „Picasso“-Make-up von Trojan wirkt, den Bleistiftzeichnungen (auch hier wieder mit Plugs) auf den Rücken von Sakkos und Mänteln, bis hin zu den Stücken, die an Picassos Werke erinnern:
WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15WALTER VON BEIRENDONCK FW15 Paris 01/22/15
Bilder: Walter Van Beirenonck; PR

Natürlich fällt vieles, was Van Beirendonck über den Laufsteg schickte, auf den ersten Blick unter die Rubrik „untragbar“. Ich würde es allerdings eher in die Schublade „Kunst“ stecken wollen – also fernab vom Anspruch, getragen zu werden … Und Schönheit liegt bekanntlich eh im Auge des Betrachters, auch die „EXPLICIT BEAUTY“.
FW15_WVB_look14
Bilder: Walter Van Beirenonck; PR

You Might Also Like

  • Siegmar
    2. Februar 2015 at 11:36

    Die Hosen find ich klasse!

  • Balklänningar
    28. Februar 2015 at 00:53

    Du är så duktig Linn och skriver så klokt!