Werbung - in Kooperation mit Eminente

Eminente Reserva: Auf einen Drink mit César Martí

Geschmack wird vom Umfeld geprägt – das trifft auf Kleidung zu, ebenso aber auch auf Lebensmittel und Getränke. Meist ist es der erste Kontakt, der die weitere Entwicklung bestimmt. So auch bei César Martí. Der Kubaner ist geboren in Villa Clara, einer Provinz des Landes in der Karibik. Aufgewachsen in den Zuckerrohrfeldern lernte Martí das Handwerk von der Pike auf von seinen Großeltern. Seine Familie arbeitete seit Generationen im Zuckergeschäft und reichte ihr Wissen von Generation zu Generation weiter. Es lag also auf der Hand, dass César Martí nach der feinsten Qualität in der Herstellung kubanischen Rums strebte. Nach Abschluss seines Studiums lernte er dann von einem der Besten: Unter José Navarro Campa, Kubas erster Maestro Ronero, erreichte er in neun Jahren bislang beispiellose Erfolge und wurde Kubas jüngster Maestro Ronero, eine Berufsbezeichnung, die sich am besten als „Rum Master“ übersetzen lässt.

Mit Handwerkskunst, Kreativität und einer gehörigen Portion Mut erschuf Martí den Rum Eminente. Die Inspiration lieferte das 19. Jahrhundert, die Komplexität des Rums hingegen steuerte verschiedene Aguardientes hinzu. Hierbei handelt es sich um Destillate des Zuckerrohrs, die auf Kuba aus Melasse hergestellt werden. Im Anschluss werden Aguardientes, die über einen Alkoholgehalt von 75 Vol % verfügen, mit traditionellem leichten kubanischen Rum (94 Vol % Alkohol) gemischt. Eine erneute Reifung erzeugt den Rum von Kuba, den die meisten Leser sicherlich kennen. Die Aguardientes steuern die Tiefe der Aromen hinzu, während der leichte Rum Stärke und Vitalität verantwortet. César Martí setzt mit seinem Rum Maßstäbe: Eminente hat einen höheren Anteil an gereiften Aguardientes als andere kubanische Rums. Darüber hinaus besitzt Eminente die geschützte geografische Angabe „Denominación de Origen Protegida“, die bislang nur an sehr wenige Rumsorten Kubas verliehen wurde.

Trinken kann man Eminente Reserva natürlich vorzüglich pur. Er besitzt die Ästhetik eines traditionellen Rums. Seine Farbe wechselt von einem Bernsteinton zu Mahagoni und präsentiert sich an der Nase intensiv und delikat. Dem anfänglichen Aroma von frisch gerösteten Kaffee folgen milde Noten von Dulce de leche, gerösteten Mandeln und Kakao. Aber auch als Cocktail gibt Eminente Reserva im Mix einen ungewohnten Drive, nicht zuletzt wegen der dezenten Schokoladennoten und einem Hauch Rauch.

Wir haben den Rum Eminente Reserva ausprobiert und stellvertretend für die Leser unseren aktuellen Lieblingsdrink, Air Mail, gemixt, der dank des Champagner-Anteils besonders luxuriös ist. Als persönliche Note haben wir den Air Mail mit Ingwerscheiben verfeinert und im kleinen Tumbler serviert. Als Alternative bietet sich natürlich auch ein Champagner-Glas an.
Wer einen Air Mail ausprobieren möchte, für zwei Drinks braucht es folgende Zutaten:

Air Mail mit Eminente Reserva und Champagner Moët & Chandon Impérial Brut
5 cL. Eminente Reserva 7 Years
2-3 cL. Runny Honey (hierfür einfach 1 Teil kochendes Wasser mit zwei Teilen Honig mischen. Alternativ lässt sich auch Honig pur nehmen)
3 cL. frischer Limettensaft
Champagner Moët & Chandon Impérial Brut

Cheers!

Eminente Reserva ist mit 41,3 Volumenprozent Alkohol abgefüllt und in ausgewählten Fachgeschäften und auf Eminente.com erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 49 €.

Wir empfehlen einen maßvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol. Alkohol darf erst ab dem 18. Lebensjahr zu sich genommen werden. Informationen zum maßvollen Umgang mit Alkohol finden sich hier.

1 Comment

  • Peter Kempe
    20. Juli 2021 at 11:52

    Super toller Tipp mit dem Air Mail Rezept! Tausend Dank dafür !

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.