Allgemein

Die besten Männerläden – theNextdoor Avignon und Acte 2

Foto 1
Acte 2 in Avignon; Bild: Acte 2

In lockerer Reihenfolge möchten wir hier die für uns besten Männerläden, die wir selbst gern besuchen, vorstellen. Manche von ihnen haben auch Onlinestores, sodass Leute, die nicht gerne reisen, auch auf ihre Kosten kommen. Aber eigentlich ist jeder von ihnen so individuell, dass es sich lohnt, die Haptik und die Eigenheiten der Inhaber die Läden persönlich zu entdecken. Außerdem haben wir die Geschäfte dieser Reihe auch danach ausgesucht, dass sie alle Multi-Brand-Stores sind und sie nicht klassischem Ladenbau entsprechen, sondern besonders und von den Eigentümern mit Liebe eingerichtet wurden …
Foto 1
theNextdoor in Avignon; Bild: theNextdoor

5 Rue Folco de Baroncelli, 84000 Avignon, Frankreich, ist die Anschrift von „theNextdoor“ – gelegen in der südfranzösischen Metropole, die nicht nur die berühmte Brücke hat, eine sagenhaft erhaltende Stadtmauer und den imposanten Papst-Palast, in dem im Mittelalter die „Gegen-Päpste“ zu Rom residierten. Im Sommer strömt halb Frankreich zu den berühmten Festspielen und auch sonst ist Avignon vom Kulturaufkommen durchaus mit einer Großstadt vergleichbar. Für seine Größe hat es extrem gute Geschäfte und die Auswahl an Designermode ist besser als in Städten wie Frankfurt oder Köln. An innovativen Geschäften fehlt es nicht, denn nicht nur während der Ferienzeit kommen viele Pariser und Touristen hierher, die dann mit Zeit einkaufen. Auch an einheimischen coolen Typen fehlt es nicht, weil es mehrere Kunsthochschulen und eine sehr gute Tanzakademie gibt. Soviel zu der Stadt, in deren Nähe ich nächstes Jahr lebe und sicherlich noch den ein oder anderen Reisetipp für euch ausgraben werde.
Foto 2
theNextdoor in Avignon; Bild: theNextdoor

Dass mitten in der Altstadt drei Jungs einst einen Skaterladen aufmachten, ist nichts Besonderes. Aber da die Skater ein bisschen älter wurden und sich plötzlich auch für andere Klamotten interessierten, kam es 2006 dazu, dass sie einen kleinen Laden fanden, der eine feine englische „Épicerie“ war – also ein Laden für Gewürze, feine Tees und allerlei Leckereien, der wie eine alte Apotheke eingerichtet war. Mit seinen Hunderten Fächern und Schubladen war er eigentlich nicht für Mäntel, Jacken oder Hosen geeignet – aber genau das machte den Reiz aus. Außerdem gab es einen kleinen Innenhof, den man überdachen konnte und der mit viel Licht einer kleinen Galerie glich. Der Laden wurde sofort einer meiner Lieblinge. Neben jungen dänischen Labels, damals Filippa K. oder auch American Apparel, gab es zum Beispiel Sondereditionen von Nike oder Comme Des Garçons PLAY und es ergab sich eine Mischung aus Sports- und Formalwear. Liebevoll und genial ausgesuchte Einzelteile und von den Brands immer wenig, dafür aber die besten Teile. Kein Besuch, in dem wir nicht fündig wurden. Das Personal ist total persönlich aber nicht aufdringlich, fast wie bei Freunden oder guten Kumpels …
Foto 4
theNextdoor in Avignon; Bild: theNextdoor

Mittlerweile haben sich die Marken angepasst und neben Labels wie AMI Alexandre Mattiussi gibt es Kenzo, Bleu de Paname und eine gute Auswahl an limitierten Sneakern von Common Project, New Balance, Nike, und natürlich von Adidas die Pharrell Williams Edition (wir berichteten) bei „theNextdoor“.
Foto 3
theNextdoor in Avignon; Bild: theNextdoor

Da die Mode in letzter Zeit formeller wird, die Jungs noch etwas älter geworden sind und man Lust hatte, sich neu zu erfinden, ist vor einem Monat ein Laden dazu gekommen, der genau das Gegenteil von der kleinen „Épicerie“ ist. Er liegt gleich um die Ecke, nur drei Schritte entfernt, pur und luftig wie eine Galerie. Weil dieser Store sozusagen die Weiterentwicklung von „theNextdoor“ ist, heißt er „Acte 2“ – also ‚die Fortsetzung‘. Das Gebäude ist ein absolutes Kleinod des 18. Jahrhunderts, die ehemalige Komödie der reichen Stadt …
Foto 3
Acte 2 in Avignon; Bild: Acte 2

Wie ein Couture Haus in Paris mit einer großen Eichentür in der barocken Fassade, dahinter nordisch-weiße Klarheit mit Möbeln im Mid-Century Design und beeindruckender Raumhöhe. Hier spinnen die Jungs den Faden von „theNextdoor“ weiter und so gibt es unter anderem Maison Martin Margiela, gute Brooks von Alden und Byredo, aber auch Kleinigkeiten, die zum Entdecken einladen.
Foto 4
Acte 2 in Avignon; Bild: Acte 2

Beide Läden sind absolut wegweisend und zeigen, dass man auch in der Zeit von Onlinestores tolle neue Multibrand-Konzepte entwickeln kann, die nicht aufgesetzt oder inszeniert sind – Authentizität pur und ein absolutes Einkaufserlebnis.
Auch die Website macht Lust darauf, die Sachen zu entdecken. Wer damit anfangen möchte: thenextdoor.fr
Oder einfach mal den nächsten Urlaub in „la France“ machen …

Adressen:

theNextdoor
5 Rue Folco de Baroncelli
84000 Avignon
Frankreich
+33 4 90 82 36 97

Acte 2
9 Place Crillon
84000 Avignon
Frankreich

You Might Also Like

  • Manfred
    12. November 2014 at 12:33

    Guter Tipp, bin gespannt auf weitere Empfehlungen!

  • Siegmar
    12. November 2014 at 12:33

    Acte 2 ist super schön anzusehen und die Marken die verkauft werden sind alle klasse. Ich glaube man muss auch mal Avignon besuchen, war ich übrigens noch nie. Meine Reiseliste wird immer länger. Schöner Bericht!

  • Elke
    12. November 2014 at 14:11

    Das sind doch schon mal tolle Tipps für einen sowieso sehr
    lohnenswerten Besuch dieser schönen Stadt!!

  • Monsieur_Didier
    12. November 2014 at 19:45

    …ach Peter… wie wundervoll…
    Onlinestores sind das eine, aber ich finde, man muss solche Läden einfach en nature besuchen…

    …wenn ich an meinen ersten Besuch in der Espace Louis Vuitton in München denke…
    den werde ich nie vergessen, solche Besuche im Echtzeitmodus sind ein nicht zu überbietendes Erlebnis…

    …ich freue mich auf weitere Berichte… 🙂

  • Horst
    12. November 2014 at 21:41

    Ich schließe mich an und freue mich auf weitere Tipps!