News

C.P. Company feiert 50-jähriges Jubiläum

(Foto: Pietro Cocco)

Ob sich Massimo Osti bewusst war, was für ein Label er ins gerufen hat, als er 1971 die Marke „Chester Perry“ gegründet hat? Der italienische Grafikdesigner begann Anfang der 1970er-Jahre damit, T-Shirts per Siebdruck zu veredeln. Im Jahr 1978 änderte er den Namen in C.P. Company (also die Anfangsbuchstaben von „Chester Perry“) um – reifer sollte es klingen, doch ob es erfolgreich sein würde, stand in den Sternen. Doch Osti lag richtig und machte sich als „Godfather of Sportswear“ einen Namen und sorgte ab den 1980er-Jahren mit der damals neu aufkommenden Sportswear für Furore.

Heute, also genau 50 Jahre später, feiert C.P. Company 50-jähriges Jubiläum: Im Laufe des Jahres 2021 wird C.P. Company jeden Monat einen besonderen Artikel herausbringen, in Zusammenarbeit mit anderen Marken oder einen, der intern entwickelt wurde. Jedes Produkt wird einen Teil der Marken-DNA und einen Schritt in der Entwicklung italienischer Sportswear darstellen, also dem Genre, für das die Marke Pionierarbeit geleistet hat.

Welche Zusammenarbeiten genau den Kunden erwartet, wurde noch nicht bekannt gegeben, allerdings soll es ein komplettes Round-up geben – also nicht nur Kleidung, sondern auch Spielzeug, Bücher und Poster (Osti profitierte von seiner Erfahrung als Grafikdesigner und entwickelt daraus einen Kommunikationsstil für sein Unternehmen: er verschenkte Spielzeugautos, Plakate mit Popgrafiken und andere Werbematerialien an Ladenbesitzer, um auf seine Marke aufmerksam zu machen), sodass die Geschichte von C.P. Company nacherzählt wird. Vielleicht gab die Kooperation mit Kiko Kostadinov im vergangenen Jahr schon einen kleinen Vorgeschmack auf das, was 2021 gelauncht wird. Wir werden berichten.

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.