Allgemein

Abflug mit Blue & Joy – Fendis abgehobene Schaufenster

V.COM_FENDI_Blue and Joy
Fabio La Fauci und Daniele Sigalot; Bild: Courtesy of Fendi

Seit einigen Saisons verstärkt sich bei vielen Modebrands der Trend, ihre Schaufenster von zeitgenössischen Künstlern gestalten zu lassen. Genau, wie die Fashionillustration ein Revival erlebt, gehört es zum guten Ton der Luxuslabels, Kooperationen mit Künstlern einzugehen und ihre Trouvaillen in einem extra geschaffenem Dekor zu zeigen, die die Handschrift des jeweiligen Malers, Skulpteurs oder Architekten hat …

Schon Elsa Schiaparelli ließ ihre Vitrinen am Place Vendôme von Dalí gestalten, Paul Poiret von Kees van Dongen und Christian Dior von Christian Bérard. Seitdem die meisten Luxuskonzerne eigene Kunststiftungen unterhalten und sich Kultursponsoring auf die Fahne geschrieben haben, werden auch jüngere Künstler unterstützt, die dadurch die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit erfahren – jenseits von Galerien …
V.COM_FENDI_Landmark boutique Hong Kong_Blue& Joy_Window_detail
Bild: Courtesy of Fendi

In dieser Saison arbeitet Fendi mit zwei Italienern zusammen, die in Berlin leben und scheinbar von der Leichtigkeit der Lüfte fasziniert sind und deren Installationen aus Tausenden von „metallisierenden“ Papierfliegern bestehen …
Das Künstlerduo „Blue & Joy“ besteht aus Fabio La Fauci und Daniele Sigalot, die seit 2005 zusammenarbeiten. Das Duo ist für ihre Verwendung von Aluminium anstelle von Papier bekannt. Diese Technik führte dazu, dass ihre bekannten „Papierflugzeuge“ von bedeutenden Kunstsammlungen wie dem Palazzo Reale Museum in Neapel oder dem La Triennale Museum in Mailand angekauft wurden und in deren Ausstellungen meistens im Kontext mit klassizistischer Architektur zu sehen sind, was einen eindrucksvollen Bruch darstellt …
V.COM_FENDI_Landmark boutique Hong Kong_Blue& Joy_Window_Orange
Bild: Courtesy of Fendi

Die beiden Italiener zeigten ihr erstes Werk in den Fenstern der kürzlich eröffneten Fendi Filiale in „The Landmark“, einem Luxus-Einkaufscenter in Hongkong. Während der Fashion Weeks in New York, Mailand und Paris aber auch in München ziehen die beiden Künstler mit vielfarbigen Konzepten individuell für die jeweiligen Boutiquen nach. Die Flieger vereinen die Leichtigkeit der Kindheit und die Kreativität und erinnern an Vogelschwärme oder auch bunte Federn oder Regenbögen.
V.COM_FENDI_Landmark boutique Hong Kong_Blue& Joy_Window_Pink
Bild: Courtesy of Fendi

27 Fendi Boutiquen verwandeln sich für „Blue & Joy“ zu großen Bühnen für ihre Installationen und Tausende ihrer Flieger heben ab, um Fendis Herbst-Winter Kollektion ins rechte Licht zu setzen. Das wird sicherlich nicht nur die Kunden begeistern, sondern auch den ein oder anderen Kunstsammler auf Fabio La Fauci und Daniele Sigalot aufmerksam machen. Mode befruchtet Kunst und andersrum – ein positiver Doppeleffekt.

You Might Also Like

  • Siegmar
    11. September 2014 at 13:51

    mich begeistert es auch und die Verbindung von Mode und Kunst finde ich wichtig.

  • Horst
    11. September 2014 at 23:12

    Ich mags. Und wenn ich Karlito sehe umso mehr!