Music

This is Artpop! X Beyoncé – „Beyoncé“

beyonce
Bild: PR

Während Lady Gaga ihr Album noch immer zu Tode promoted, hat Beyoncé eines Morgens mal eben ihr fünftes Album veröffentlicht. Und das hat nicht nur 14 neuen Songs, sondern auch 16 bzw. 18 Videos (inkl. Bonus). Für die Visualisierung eben dieser Songs, hat Miss B. Größen wie Hype Williams („Blow“), Jonas Akerlund („Haunted“, „Superpower“), Pierre Debusschere („Ghost“, „Mine“) und Terry Richardson („XO“) als Regisseure engagiert. Und als wäre das nicht genug, sehen wir in den Videos außerdem: Pharell Williams, Jordan Dunn, Chanel Iman, Harvey Keitel, Jay-Z, ihre ehemaligen Bandkolleginnen Michelle Williams und Kelly Rowland und und und. Was soll man dazu noch sagen außer: This is fucking Artpop!

 

 

 

 

 

„Beyoncé“ ist aktuell auf Itunes als Visual Album erhältlich!

You Might Also Like

  • Siegmar
    16. Dezember 2013 at 16:56

    Eigentlich bin ich kein Fan von ihr, da sind aber einige gute Stücke dabei.

  • Horst
    17. Dezember 2013 at 00:21

    Kann man machen, Fan werde ich wohl nicht!