Browsing Tag

Lady Gaga

Music

Was sich gehört – Lady Gaga, La Femme, Jones, Mikky Blanco, Agnes Obel

Da ist sie also, die neue Gaga. Man darf auf ihrem kommenden Album „Joanne“ auf Kooperationen mit Beck, Florence Welch und Father John Misty gespannt sein. Ein Video gibt es zwar auch, aber wir wollen euch diesen Live-Auftritt aus dem Londoner „Moth“ Club nicht vorenthalten. Klassisch Gaga.

Lady Gaga x „Perfect Illusion“

La Femme x „Ou Va Le Monde?“
Wo geht’s eigentlich mit der Welt hin? Hier erfahrt ihr es im Video und könnt dank Untertitel sogar mitsingen.

Jones x „Melt“
Auf der Spotify “Spotlight On 2016“ – Liste, “Dscvr artist“ und in der Sunday Times war sie ein “Artist to watch on“. Zurecht.

Mykki Blanco x „Loner“
Aktuell leider nur ein kurzer Trailer des Songs vom kalifornischen Multigender-Ausnahme-Rapper. Dringend das neue Album „Mykki“ zulegen und Song komplett hören!

Agnes Obel x „Golden Green“
Die zweite Single aus dem kommenden Album „Citizen Of Glass“ (21.10.2016). Wie immer grotesk schön.

Music

Weihnachten ohne Weihnachtslieder

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Weihnachtsoratorium, die CD auf der man Last Christmas in Dauerschleife gebrannt hat oder doch Michael Bublé? Damit dies nun ein Ende hat, hier ein paar Tipps für Musik die rein gar nichts mit Weihnachten zu tun hat, aber dennoch passend zur Jahreszeit ist.

She&Him x „Classics“

Wir stellten euch das Duo bestehend aus Schauspielerin Zooey Deschanel und M.Ward bereits vor. Nun ist das Album „Classics“ erschienen. Auf diesem Covern die beiden Klassiker wie „This Girl’s in Love With You“, „Unchained Melody“ oder auch „She“. Passt am besten zum oder nach dem Weihnachtsessen …

Lady Gaga & Tony Bennett x „Anything Goes“

Ja auch dies ist ein Coveralbum. Bennett und Gaga singen Klassiker wie „Cheek To Cheek“, „Bang Bang“ oder aber „I Won’t Dance“. Und wie das bei fast alles Jazzalben ist, funktioniert so etwas auch wunderbar zum Adventstee oder wenn die Familie kommt und man etwas Unaufdringliches mit schöner Stimme für den Hintergrund braucht.

Mary J. Blige – „The London Sessions“

Hier noch ein kleiner Tipp wenn es ein bisschen unkonventioneller sein soll. Für R&B Liebhaber empfiehlt sich das Album „The London Sessions“ von Mary J. Blige. Dafür hat Mary sich mit zahlreichen Künstlern wie zum Beispiel Sam Smith oder Emelie Sandé zusammengetan und dieses Album aufgenommen. Aber eben auch mit Disclosure („Follow“) was zur Folge hat, dass man sich am Weihnachtsabend zusammenreißen und die Füße stillhalten sollte. Falls jetzt jemand fragt: „Was hat das mit Weihnachten zu tun?“. Sie heißt Maria, reicht das nicht?

Allgemein

Gayest Boy in the World?

Er ist 15 Jahre alt, sammelt Schnickschnack von Disney, lässt sich von seiner Oma Lucy und von Lady Gaga inspirieren, das US-amerikanische Blatt „OUT“ hat jüngst gefragt, ob er der „Gayest Boy in the World?“ sei und seit Neuestem ist er American Apparel Model: Brendan Jordan … Continue Reading