Browsing Tag

Grace Coddington

Magazin

Offline Cat Content

(Puss Puss Magazine; Grace Coddington by Juergen Teller)

In der ägyptischen Mythologie wurde eine Katze – Bastet – als Gottheit verehrt. Hauptwirkungskreis von Bastet war es, Schwangere zu schützen. Ganz nebenbei war sie auch Göttin der Freude, des Tanzes, der Musik und der Feste, wie mir Wikipedia verraten hat.
Nun ist mittlerweile viel Wasser den Nil runter geflossen, doch Katzen werden immer noch gehuldigt – zwar nicht mehr als Gottheit, dafür aber als Cat Content im Internet.
Offline wurde man bisher, wenn man vom jährlichen Weltkatzentag am 08. August absieht, weitestgehend verschont. Zum Glück.
Das Puss Puss Magazine, die „Publikation für Kultur-, Mode-, Musik- und Katzenliebhaber“ hat sich schon vor einigen Jahren auf die Fahne geschrieben, diesen glücklichen Umstand zu ändern. Schade. Continue Reading

News

Klares Statement für Diversität des W Magazine: I am an Immigrant

(Grace Coddington; Bild: Screenshot Video „I am an Immigrant“)

Coco Chanel nahm für sich in Anspruch, die Frauen vom Korsett befreit zu haben und wurde dafür gefeiert, einen wichtigen Schritt in der Frauenbewegung gemacht zu haben. Die Benetton-Werbung der 1990er-Jahre hat sich bis heute ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Man sieht, dass es die politischen Ambitionen der Mode nicht erst seit Donald Trump gibt. Aber dennoch fällt auf, dass sich die Mode aktuell von ihrer politischsten Seite zeigt: Leyla Piedayesh, Designerin von Lala Berlin, hält nach ihrer Schau in Kopenhagen ein „I AM AN IMMIGRANT“-Schild hoch, Tom Ford erteilt Melania Trump eine kleidgewordene Abfuhr, Maria Grazia Chiuri schickt für Dior Models mit Feminismus-Slogans über den Laufsteg und Labels wie Diesel und Nike üben sich in Werbung mit politischem Anstrich. Donald Trump wird zwar nie genannt aber man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, wer mitunter auch Adressat solcher Botschaften ist. Continue Reading

Kampagne

Kampagne: Grace Coddington für Calvin Klein

(Bild: Tyrone Lebon)

Als ich gerade die Calvin Klein Kampagnenbilder für Herbst entdeckt habe, fiel mir auf den ersten zaghaften Blick nur Kate Moss ins Auge. Wie schon bei der Frühlingskollektion (ihr erinnert euch: da rekelte sich Justin Bieber auf dem Bett) präsentieren sich auch auf den neuen Bildern alle Marken von Calvin Klein – Calvin Klein Collection, Calvin Klein usw. – gemeinsam in einer Kampagne mit narrativen Aufnahmen, die ich, ich gebe es zu, zum Teil nicht wirklich verstehe. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie den nicht kleinen Anspruch hat, mit „interaktiven digitalen Inhalten tief gehende Geschichten“ zu erzählen. Diesen regelrecht philosophischen Ansatz erklärt Melisa Goldie, die Marketingchefin des Unternehmens, so: Continue Reading