News

Supreme-Basketball: 8.840 €

(Supreme-Basketball; Schätzpreis: 3.000 bis 5.000 €; Auktionsergebnis 8.840 €; Foto: Courtesy of Artcurial)

Kleiner Service des Hauses und weil ich mir zu 100 % sicher bin, dass es den ein oder anderen Leser interessiert: Unter dem Namen „C.R.E.A.M.“ rief das Auktionshaus Artcurial am Dienstag knapp 150 Supreme-Raritäten auf. Die Auktionserlöse sind beachtlich und das nicht nur beim Basketball …

Wer sich nun vielleicht fragt, wie jemand tatsächlich auf die absurde Idee kommt, 8.840 € für einen Supreme-Basketball zu zahlen, sollte sich die Worte von Fabien Naudan zu Herzen nehmen: „Mode wird in der Zukunft sicherlich einen bedeutenderen Platz auf dem Kunstmarkt haben – vor allem, wenn es um Stücke geht, die die Gesellschaft verändern“, wie der Vize-Chairman von Artcurial ggü. Business of Fashion erklärte.
Wie dem auch sei – klickt euch einfach durch die Galerie – ich habe die Auktionsergebnisse hinzugefügt (die komplette Liste findet ihr hier):

Ob sich Supreme mit der Entwicklung langfristig einen Gefallen tut, bleibt abzuwarten. Das Problem wird irgendwann sein, sich von der Basis, also den Skatern, entfernt zu haben und eine Marke der Rich Kids zu sein. Street Credibility? Nein.

Ich freue mich über eine Rückmeldung von euch. Vielleicht findet sich ja sogar der neue Besitzer der Louis-Vuitton-Supreme-Truhe unter den Horstson-Lesern?

7 Comments

  • Peterkempe
    18. Mai 2018 at 12:34

    Das war nicht anders zu erwarten ! Chanel Taschen aus den 80 igern bringen ja auch gern mal das fünf fache ihres Original Preises , von Hermès Taschen ganz zu schweigen.

  • fred
    23. Mai 2018 at 21:48

    Uuuuuuuuuuuuuuuups, das ist natürlich mehr als lächerlich. Erinnert Ihr Euch noch, als eine Swatch 10 000 Mark gekostet hat? Ähnlich kommt es mir hier vor.

  • Horst
    23. Mai 2018 at 21:54

    @Fred nein, welche? Es gibt aber auch einen Markt für Ü-Ei-Figuren – insofern darf man sich vermutlich über nichts wunder…
    Apropos Swatch: ich bin aktuell auf der Suche nach der Swatch von/mit Amanda Lepore 🙂

  • fred
    24. Mai 2018 at 10:16

    @horst
    Es gab damals die Keith Haring Swatch, die lag damals (90er) um die 10 000 Euro. Ich muss gestehen, ab uns zu schau ich auf Ebay, ob es sie gibt und ich überlege manches mal tatschöich, sie zu kaufen. An sich kann ich mir Swatch nichts anfangen. Aber die Haring hätte ich gerne.
    Amanda Lepore klingt auch verlockend. Gibt es die, oder ist es Deine Wunsch-Swatch?

    Ich frage mich immer, wer noch Swatch kauft. Ich habe nie mehr welche an Leuten gesehen. Wer kauft sie?
    Vielleicht ist es wie bei Buttons. Jeder mag sie, kauft sie, aber keiner trägt sie.

    Vielleicht die Swatch-Supreme, die kauft vielleicht dann wieder jemand. 🙂

  • fred
    24. Mai 2018 at 10:18

    10 000 Mark. Nicht Euro natürlich. Hätte es damals den Euro gegeben, dann wären es 5000 gewesen, oder eben auch 10 000. Wer weiss.

    Hat jemand von Euch die Keith Haring Swatch, oder erinnert sich daran?

  • Horst
    24. Mai 2018 at 10:34

    @Fred ja, an die kann ich mich erinnern. Die wurde ursprünglich Mitte der 80iger gelauncht glaube ich zu wissen …
    Ich mochte damals Swatch und war stolz wie Oskar, als ich endlich meine erste geschenkt bekommen habe.
    Ich besitze drei Modelle – alle nicht sooo alt (ich war mir vor ein paar Jahren zu 100% sicher, dass es ein Swatch-Revival geben wird. Das gab’s dann aber nur sehr „diskret“). Eine von den Uhren ist aus der Koop mit Jeremy Scott. Sie sieht hübsch aus, ist aber qualitativ Mist: Der weiße Kunststoff vergilbt und die Flügel fallen immer ab. Die in der Mitte ist es:
    https://www.swatch.com/de_de/watches/suozs02-jeremy-scott-set-limited/

    Ja, eine Amanda-Lepore-Swatch gab es tatsächlich. Verantwortlich war David LaChapelle. Die sieht ziemlich gruselig aus, aber ich mag sie trotzdem 😉 Gucke hier: http://www.lachapellestudio.com/projects/stills/swatch/

    Swatch x Supreme? Ich bin mir sicher, dass es die irgendwann geben wird. Das „Design“ ist im Grunde genommen ja schon jetzt klar …

  • fred
    24. Mai 2018 at 13:16

    OHO; Ja. Diese Uhr brauchst Du. Du musst lange dranbleiben und irgendwann kommt sie dann zu Dir. Lass es uns wissen. Es ist toll, wenn man diese Dinge hat. Das Swatch Revival blieb aus. Ich hatte mir vor ein paar Jahren für den Sport eine alte Scuba gekauft. Die mochte ich früher schon. Ich will mir ja, seit ich 18 bin eine Rolex kaufen, aber seit ich 18 bin, bin ich nicht in der Lage, die Rolex auch zu bezahlen. Und da ich nicht der schönste Mensch unter der Sonne bin, gab es auch nie den Gönner, der sie mir geschenkt hat. seit ich 18 bin gab es für mich daher nur eine Swatch oder eine Rolex. Nie eine andere Uhr. Vielleicht kommt die Rolex auch noch mal in diesem Leben. Eine ganz einfache mit braunem Zfferblatt.

    Hier die Keith Harind Swatch: https://www.ebay.com/bhp/keith-haring-swatch
    Ich habe noch drei alte Keith Haring Buttons aus den 80ern. Die Swatch fehlt noch. 🙂

Leave a Reply