News

Stäbchenaffäre

(Bild: Screenshot Dolce & Gabbana Instagram)

Domenico Dolce und Stefano Gabbana sagen ihre Modenschau in Shanghai wenige Stunden vor Beginn ab, weil sie sich mit Rassismusvorwürfen konfrontiert sehen. Diese Vorwürfe weisen die Designer zwar von sich, wenngleich einige von Dolce & Gabbana veröffentlichte Videos, die ein asiatisches Model klischeebeladen darstellen, durchaus als rassistisch, aber zumindest als sexistisch bezeichnet werden können: In den insgesamt drei „Eating with Chopsticks“-Videos, die auf Instagram und Weibo, einer Art Facebook, das sich größter Beliebtheit im asiatischen Raum erfreut, veröffentlicht wurden, ist ein chinesisches Model zu sehen, das versucht, Spaghetti al pomodoro, Pizza Margherita und Cannolo mit Stäbchen zu essen, während ihr eine männliche Stimme aus dem Off Anweisungen gibt – hi hi hi, wie lustig! Nicht. Einige Stunden später wurden die Videos zumindest von Weibo entfernt, auf Instagram kann man die Videos weiterhin sehen.

Viele Nutzer von Instagram und Weibo äußerten sich äußerst kritisch über die „Eating with Chopsticks“-Videos, woraufhin sich Stefano Gabbana persönlich an eine Person wandte und sich ihr gegenüber äußerst beleidigend geäußert hat. Diet_Prada veröffentlichte einen Screenshot der Schimpftirade des Designers:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

As @dolcegabbana prepares to mount their next runway show in Shanghai this coming evening (7:30PM) and the rest of Instagram fawns over what’s sure to be an overly lavish “love letter” to China, we’ll be wondering if we’ll see chopsticks as hair ornaments, take-out boxes as purses, or even kimonos misappropriated as Chinese costume. Time will tell. For now, we’ll let y’all simmer on this DM between Stefano and Dieter @michaelatranova (chronology is reversed in slides). Word has it that they’re still in the process of model casting (over 200 Asian girls scheduled)…wouldn’t let them walk the show if we were their agents lol. Also, curious what the Chinese government will think of their country being called shit basically…especially considering how strict they are on who to allow to enter the country on work visas based on a thorough social media background checks. • #DGTheGreatShow #DGlovesChina #runway #fashionshow #cancelled #racism #dolceandgabbana #altamoda #rtw #dgmillennials #stefanogabbana #shanghai #chinese #china #wtf #dumb #lame #asianmodel #asian #dietprada

Ein Beitrag geteilt von Diet Prada ™ (@diet_prada) am

Dolce & Gabbana erklären mittlerweile, dass ihr firmeneigener sowie der Instagramaccount von Stefano Gabbana gehackt wurden: „Unser Instagram-Konto wurde, genauso wie der Account von Stefano Gabbana, gehackt.“ Es wurde ein Anwalt eingeschaltet und weiter „Wir entschuldigen uns für den Eindruck und den Schaden, den diese unwahren Behauptungen in China und bei den Chinesen hinterlassen haben.“
Die Show wurde, wie einige Medien berichten, aus diesem Grund auf unbestimmte Zeit verschoben.
Für Dolce & Gabbana wird es sehr wichtig sein, den entstandenen Schaden so schnell wie möglich aus dem Weg zu räumen: China gilt als einer der stärksten Wachstumsmärkte für Luxusmode.

Was ich mich frage, ist, wen wollten Dolce & Gabbana eigentlich mit den Videos erreichen?

3 Comments

  • Domenico Dolce und Stefano Gabbana melden sich zu Wort | Horstson
    24. November 2018 at 12:28

    […] werdet es mitbekommen haben: Domenico Dolce und Stefano Gabbana sehen sich aktuell mit Rassismusvorwürfen konfrontiert. Nun reagiert das Designerduo mit einem Video und entschuldigen sich irgendwie für die […]

  • Monsieur Didier
    25. November 2018 at 11:16

    …grundsätzlich gilt:
    man kann sich nicht entschuldigen, man kann nur um Entschuldigung bitten…!

  • fred
    25. November 2018 at 14:11

    @ DIDIER

    Sowohl als auch. Man kann um Entschuldigung bitten. Das setzt aber voraus, dass der andere guten Willens ist. Ist er das nicht, so kann man sich auch „nur“ entschuldigen, um den eigenen guten Willen zu zeigen. Das heisst, wenn man selbst bereut und sich entschuldigt, der andere aber aus irgendwelchen Gründen die Entschuldigung nicht akzteptiert, dann kann hat man sich meiner Meinung nach auch rehablilitiert. Man kann die Akzeptanz der Entschuldigung auch als Druckmittel nutzen, um jemand Leid zuzufügen. Daher ist es eine sensible Angelegenheit. Wenn eine Entschuldigung ehrlich ist, dann ist es mit der Entschuldigung (für mich) getan. Auch wenn sie der andere nicht annimmt. Es geht um zwei Dinge, es geht um die eigene Einsicht und die äussert sich durch eine ehrliche Entschuldigung und es geht um das Verzeihen. das ist die Aufgabe des anderen. Ein kompliziertes Thema.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.