Interieur

Paul Smith kooperiert mit der dänischen Designikone Finn Juhl

(Bild: Paul Smith)

In der Londoner Albermale Street gibt es pünktlich zur Design Week das neueste Möbelprojekt von Sir Paul Smith zu sehen. Darüber hinaus wird das Werk eines Designer geehrt, den Paul Smith schon immer verehrt und dessen Werk exemplarisch für dänisches Design steht: Finn Juhl.
„Manche Länder sind für ihr gutes Essen bekannt und manche herausragende Sportnationen; die Dänen stehen für modernes Design und das schon seit über hundert Jahren und zeitlose Klassik, die kein Datum zu haben scheint“, so Smith.

Bild: Paul Smith

Finn Juhl, der besonders in den Vierziger und Fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts Möbelklassiker schuf, ist berühmt für seine skulpturalen Entwürfe, die sich an organischen und warmen körperlichen Formen orientieren.
Juhls Wurzeln als Architekt und Statiker ließen ihn immer nicht nur das Design beachten – für ihn stand die Funktionalität mit einer besonderen Ästhetik im Vordergrund.

Neben den vielen Möbeln Juhls wird in der Galerie der besondere Augenmerk auf zwei seiner bekanntesten Werke gelegt: Die eleganten Finn-Juhl-Stühle „108“ und „109“, die Paul Smith mit seinem Maharam-Designstoff „Segmented Stripe“ reeditiert hat. Das Sofa „57“ interpretiert Smith in Kombinationen aus farbiger Wolle und gibt dem dänischen Design mit dem Stoff „Point“ einen britischen Touch.
Zwei der berühmten France-Stühle von Finn Juhl werden mit Paul Smith Lieblings-Karostoff „Assembled Check“ gezeigt. Die tollen bunten Tabletts des dänischen Designers, die aus meinem Haushalt seit vielen Jahrzehnten nicht wegzudenken sind, belegt Paul Smith mit seinen ikonischen Streifen und bringt so noch mehr Fröhlichkeit in die Klassiker.

The Paul Smith and the House of Finn Juhl Exhibition
16. September bis 14. Oktober 2017
Paul Smith
Albermale Street No.9
London
Der Eintritt ist frei.

You Might Also Like