Allgemein

Marilyn Monroe für Chanel Nº5

MARYLIN MONROE channel 5 Credit : MOA/DALLE
Bild: Ed Feingersh © Michael Ochs Archives / Getty Images

Peter hatte es letzte Woche schon angekündigt, nun gibt es das Ergebnis zu sehen: Marilyn Monroe ist das neue Chanel Nº5 Testimonial.
Eindrucksvoll wird in dem Spot gezeigt, das man eigentlich gar nicht so viel für wundervolle Werbung braucht: eine Hollywood-Legende, einen Duftklassiker und die Tonspur eines Interviews aus den 60ern reichen, um einen in den Bann zu ziehen …
N5 MARILYN MONROE_02
Bild: © Bob Beerman

„You know, they ask me questions. Just an example: ‘What do you wear to bed ? A pajama top? The bottoms of the pajamas? A nightgown?’ So I said, ‘Chanel Nº5’, because it’s the truth … And yet, I don’t want to say ‘nude.’ But it’s the truth!“, so Marilyn Monroe in einem Interview, welches der damalige Marie Claire Chefredakteur Georges Belmont 1960 während der Dreharbeiten von „Machen wir’s in Liebe“ mit der Schauspielerin geführt hat.

Marilyn and N°5

You Might Also Like

  • peter
    2. November 2013 at 13:54

    Sie ist einfach super!!!und passt genau zum Jahrtausendduft no.5!

  • monsieur_didier
    2. November 2013 at 15:10

    …so viel mehr Stil und Seele als die meisten modernen, neuzeitlichen „Testimonials“…

  • Daisydora
    2. November 2013 at 16:28

    Unvergänglich und immer noch unvergleichlich, da kommen nur einige wenige heran … sehr schön … ich freue mich schon auf die Kampagne 🙂

  • bernd
    2. November 2013 at 20:45

    Schäbig ist das. mehr als schäbig!
    Die Arme dafür zu missbrauchen, das Stinkewasser unter die Leute zu bringen.
    Wäre sie damit einverstanden gewesen? Muss man ihren Ausspruch nicht im Kontext der Zeit sehen?
    Ist ihr Ausspruch nicht ironisch gemeint? Es ist die Antwort auf eine Frage, es ist eine Überspitzung, um etwas zu ironisieren. Es ist nicht direkt ein Statement zu No5.
    MM ist dann doch wesentlich mehr, als das gelbliche Stinkewasser. Damit wird versucht, das Gebräu zu überhöhen.
    Wie wäre es, man nimmt all die alten Lehrerinnen, die es benützen als Testimonials?

    Mit MM werben ist geschmacklos und es zeigt, dass denen nicht wirklich etwas neues einfällt. Werben mit MM, mit Warhol und mit all den Ikonen ist einfach belanglos, lustlos und langweilig.
    Diese Personen verkörpern mehr, als die Reduktion auf ein fades Industrieprodukt.
    No5 ist und bleibt ein Duft aus der Mottenkiste und hat trotz
    aller Historie keinerlei Relevanz mehr, ausser einer sentimentalen.

  • monsieur_didier
    3. November 2013 at 02:08

    …das einzige, was schäbig ist, das ist die Verwendung des Wortes „Stinkewasser“…

  • Daisydora
    3. November 2013 at 09:14

    Mit diesem Spot drückt Chanel seine niemals endende Bewunderung für Marilyn Monroe aus und huldigt dieser wunderbaren und wunderschönen Frau … eine Hommage an Marilyn ist das. Und ich bin ganz sicher, würde Marilyn noch leben, hätte auch das Altern die gegenseitige Liebe und Wertschätzung nicht beeinträchtigt. Mit recht! 🙂

    Und ich finde es grandios und erfreue mich daran, wie Marilyn Monroe noch heute beweist, dass nur einige wenige Frauen über Präferenzen und Geschmäcker hinweg die ganze Frauen- und Männerwelt in der Feststellung einen, dass dies der Inbegriff der Sinnlichkeit und Schönheit schlechthin ist!

  • Die Woche auf Horstson | Horstson
    3. November 2013 at 12:08

    […] auf Horstson: 1) Marilyn Monroe wirbt 52 Jahre nach ihrem Tod für Chanel Nº5. Den Spot gab es hier zu sehen. 2) Roberto Cavalli kreierte eine Capsule Kollektion für C&A. Fotografiert hat […]

  • Siegmar
    4. November 2013 at 13:52

    Bernd
    auch wenn man Chanel No.5 nicht mag, muß man feststellen, das sehr viele diesen Duft sehr mögen und er in den Augen von vielen ein wirklicher Klassiker ist. Ich sehe auch in keiner Weise das MM damit auf den Duft reduziert, immerhin stammt ja der Satz von ihr, dass sie nur Chanel No.5 nachts trägt. Ich sehe es auch als eine Huldigung an eine zeitlos schöne Frau. Dein Beitrag ist sehr überheblich !