Sneakers

Louis Vuitton lanciert neuen Sneaker „LV Runner Tatic“

Louis Vuitton LV Runner Tatic; Bild: Louis Vuitton

Kaum ein Jahrzehnt, was die Sneakerkultur so nachhaltig geprägt hat wie die 1990er-Jahre: Sneaker wie der Nike Air Max 97 oder der Adidas Ultra Tech geben seit Jahrzehnten die Design-Marschrichtung vor und so kam, was kommen musste: Die Sneakerform, die im Grunde genommen eine behutsame Weiterentwicklung von Running-Schuhen ist, feiert aktuell ein Revival.
Jetzt bringt Louis Vuitton einen neuen Turnschuh auf den Markt, der eine Reminiszenz an diese Ära der Sneaker ist. Das erste Modell wurde Ende November exklusiv in Miami angeboten, im ersten Louis-Vuitton-Herrengeschäft in den Vereinigten Staaten, nun kommt der Rest der Welt in den Genuss des „LV Runner Tatic“.

Das Design des „LV Runner Tatic“ zeichnet sich durch zahlreiche Kompetenzen aus. Die wellenförmige Sohle ist mit Schaumstoff eingespritzt, was sie dämpfend und elastisch macht, um Rückstöße zu unterstützen. Die Sohle wurde aus hitzeversiegeltem Mesh und Kalbsleder gefertigt, wobei nur ein Minimum an Nähten erforderlich ist. Der Schuh ist mit reflektierenden Monogram-Blumen versehen, was sicher bei der jungen Louis-Vuitton-Zielgruppe gut ankommt.
Insgesamt gibt es den „LV Runner Tatic“ von Louis Vuitton in sechs Versionen in kontrastierenden Farben wie blau, mokka und weiß oder monochrom (schwarz). Diese neuen Farbvarianten verfügen über die gleichen Materialien wie das grüne Premierenmodell.
Erstmals gezeigt wurde der „LV Runner Tatic“ im Rahmen der Pariser Fashion Week während der Frühjahr-Sommer-Kollektion 2022 – allerdings nicht in Form einer normalen Modenschau, sondern als Film, den Virgil Abloh verantworte: Amen Break.

5 Comments

  • Eva Parke
    14. Januar 2022 at 12:41

    Die Grünen gehen irgendwie, aber die Form des Leistens ist mir zu speziell … wenn ich sündhaft teure Sneakers kaufen würde, dann sind die sicher von Hermes, aber es gibt ja so viele gute Sneakers, dass ich schon mit dem Angebot von adidas total überfordert bin …

  • paule
    14. Januar 2022 at 14:07

    Sneakers sind vorbei. Es müssen Alternativen her. Man kann nicht bis ans Ende aller Zeiten mit Sneakers durch die gegen rennen. Zwei Paar im Schrank und vier Alternativen. So sieht die Zukunft aus.

  • Eva Parke
    15. Januar 2022 at 10:03

    @PAULE

    Ich möchte Dir nicht wiedersprechen, aber seit knapp zwei Jahren (Pandemie) hatte und habe ich immer nur Chucks und Sneakers getragen … allerdings keine sammlerverdächtigen Paare. Vielleicht vergeht das mal wieder.

  • paule
    17. Januar 2022 at 22:50

    @EVA

    Chucks zählt nicht. Das sind keine Sneaker. Das ist vollkommen in Ordnung. Chucks gehen immer. So wie wir es auch bei Cher festgestellt haben. Mit Sneakern meine ich die obigen Modelle und ihre Kollegen und Kolleginnen. Chucks sind sozusagen eine Form der Inklusion. Also, keine Sorge!

  • Eva Parke
    18. Januar 2022 at 16:43

    @PAULE

    Da bin ich ja beruhigt. Ich habe Chucks, die sind quasi schon an den Füßen angewachsen … und im Moment habe ich eine Freundin, die Künstlerin ist, weisse und in Blaugrau gefärbte Chucks mit Motiven gestalten … Diese klobigen Sneakers für Sammler sind absolut nicht meins.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.