Allgemein

Isabel Marant x H&M Lookbook für Männer

Isabel-Marant-HM-4-Vogue-25Sept13_pr_b_426x639
Bild: H&M

Was waren sie gestern Morgen alle enttäuscht, als die ersten Bilder der Kooperation der Designerin Isabel Marant mit der Bekleidungskette „H&M“ aus dem Reader purzelten …
Aber von Anfang an: Ausnahmsweise sind die Bilder der diesjährigen „H&M“ Designerkooperation diesmal nicht mehr oder eher weniger „zufällig“ bei dem (fast) hauseigenen Blog nitrolicious.com, sondern der Abwechslung halber beim Fashionspot geleaked. Ich glaube ja nicht an solche Zufälle, sondern eher an eine ganz bewusste Marketingstrategie von „H&M“ – zu klar sind die Regularien, zu welchem Zeitpunkt die Bilder das Licht der Welt erblicken dürfen.
Isabel-Marant-HM-3-Vogue-25Sept13_pr_b_426x639Isabel-Marant-HM-5-Vogue-25Sept13_pr_b_426x639
Bilder: H&M

Wie auch immer, die Rechnung ging auf und Bilder verbreiteten sich binnen ein paar Minuten rund um den Globus, doch statt strahlender Gesichter und Kraftausdrücke à la „ich hau‘ mein Taschgeld auf den Kopf“ bei der Zielgruppe, las man zumindest auf den deutschen Blogs überall die Ernüchterung heraus. Vermutlich ist man schon vom Design der französischen Modeschöpferin gesättigt, schließlich gab es in den vergangenen Jahren schon, nun ja, sehr ähnliche Teile in den Furnier-Regalen bei „H&M“ zu bestaunen. Nun sind Blogs und Co. aber kein Indikator von Geschmack und von mir befragtes Fachpublikum ist entzückt über die Marant Entwürfe, die ab dem 14.November in den Filialen des schwedischen Vertikalisten ihr trauriges Dasein fristen. Im besten Fall werden sie dann am selben Tag bei eBay für ein Vielfaches zum Sofortkauf angeboten (und zumindest dann für einen fairen Preis verkauft werden, nur leider haben die Menschen, die sie in einer Fabrik hergestellt haben, nichts davon). Im ungünstigsten Fall wird die Marke nach 3 Wochen verramscht.

Es muss natürlich jeder selbst für sich entscheiden, ob er ein Teil aus der Kollektion braucht – die Herstellungsmethoden von „H&M“ werden sicher nicht für Isabel Marant umgestellt worden sein. Ich empfehle das Geld lieber in hochwertige Mode zu stecken, oder noch viel besser: in zukünftige Klassiker von Isabel Marant, die es dann hoffentlich auch für Männer gibt.

Hier das Lookbook der Männerkollektion …
Isabel-Marant-Mens-5-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-6-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-8-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-9-Vogue-25Sept13-PR_b
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-10-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-11-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-12-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-13-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-14-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-15-Vogue-25Sept13-PR_b
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-16-Vogue-25Sept13-PR_bIsabel-Marant-Mens-17-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-18-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-19-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-20-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-21-Vogue-25Sept13-PR_b
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-22-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-23-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-24-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-25-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M
Isabel-Marant-Mens-26-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639Isabel-Marant-Mens-27-Vogue-25Sept13-PR_b_426x639
Bilder: H&M

You Might Also Like

  • monsieur_didier
    26. September 2013 at 09:40

    …ganz zauberhaft auf den Punkt gebracht, werter Horst…
    und bei „sehr ähnliche Teile in den Furnier-Regalen“ musste ich sehr lachen…
    ich muss gestehen, ich kann mit Isabel Marant leider gar nichts anfangen…
    weder mit obiger „kollektion“, noch mit den Damen-Kollektionen…
    der Film über sie und ihr Schaffen auf Arte hat mich masslos enttäuscht und ich verstehe die Hysterie um sie einfach nicht…

  • peter
    26. September 2013 at 09:44

    Komisch, für mich ist Isabel Marant überhaupt keine Männer Marke. Sie spricht Frauen an, die gern so wie Carine Roitfeld vor fünf Jahren sein wollen… mich spricht das in keinster Weise an. Alles so auf Zadig & Voltaire gequält…

  • Daisydora
    26. September 2013 at 10:06

    Viel Lärm um fast nichts! Gut auf den Punkt gebracht.

    Herr Persson sollte lieber mal in eine sehr gute Designertruppe investieren, da auch die aktuelle Womenswear selbst an Gisele Bundchen billig wirkt …

  • Siegmar
    26. September 2013 at 11:20

    Den Pulli im Header finde ich schon sehr schön, leider ist die Realität, wenn man ihn dann in der Hand eine ganz andere. Wie Horst schon schreibt, da ist der nächste Flop schon vorprogrammiert und ich stimme Monsieur zu, das der Arte-Beitrtag über sie uninteressant war.

  • Martin
    26. September 2013 at 11:48

    Als ich die Bilder bekam war ich auch sehr enttäuscht. Nunja, dann gibt es halt die nächsten Ladenhüter, die im Anschluss für ein Appel und Ei im oline Store verkauft werden…

  • Lika
    26. September 2013 at 15:19

    Massengeschmack

  • Junikäfer
    26. September 2013 at 21:41

    Schade, finde ich auch enttäuschend. Das ist doch einfach nur die Damenklamotte vergangener Kollektionen in Herrenkonfektion…