News

H&M gibt Zusammenarbeit mit Simone Rocha bekannt

(Robbie Spencer für Simone Rocha x H&M; © Courtesy of H&M)

Auf eines ist Verlass – was auch immer passieren wird, H&M gibt unermüdlich Designerkooperation bekannt. Seit nunmehr 16 Jahren schon geben sich große (und mittlerweile auch kleine) Labels die Klinke bei der Fast-Fashion-Kette in die Hand. Den Startschuss machte 2004 Karl Lagerfeld, es folgten unter anderem Stella McCartney, Viktor & Rolf, Roberto Cavalli, Comme des Garçons, Matthew Williamson, Jimmy Choo, Lanvin, Margiela, Alexander Wang, Balmain und Kenzo. Corona brachte diese Tradition etwas durcheinander, eine „richtige“ Designerkooperation gab es nicht, eher Zusammenarbeiten mit kleineren Labels wie Kangol und The Vampire’s Wife, die zwar weniger glamourös waren, dafür aber spannender.
Nun setzt H&M seine lange Tradition an renommierten Designer-Kooperationen fort und kündigt die Zusammenarbeit mit der in London ansässigen Modedesignerin Simone Rocha an.

Ganz nebenbei beinhaltet die „Simone Rocha x H&M“-Kollektion auch eine Premiere: Neben Rochas Damenmode wird es erstmals auch Entwürfe für Herren und Kinder geben. Auch ist Simone Rocha die erste irische Designerin, die eine Zusammenarbeit dieser Art mit H&M eingeht.
Das Sortiment soll „Kollektionsteile für alle Gelegenheiten“ geben: Kleidung für „besondere Anlässe“, wie es in der Pressemitteilung heißt, sowie Strick, Hemden, Oberbekleidung wie Trenchcoats, T-Shirts und Accessoires sowie Rochas Schmuck und perlenbesetzte Schuhe.

Die „Simone Rocha x H&M“-Kollektion ist ab dem 11. März 2021 erhältlich, was in Anbetracht es andauernden Lockdowns durchaus mutig ist – wird der Launch auch für Furore sorgen, ganz ohne Presseberichte über die langen Schlangen vor den H&M-Stores beim Startschuss für den Verkauf?

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.