Damenmode Männermode News

Heron Preston für Calvin Klein

(Heron Preston für Calvin Klein; Foto: Renell Medrano)

Nach dem Weggang von Raf Simons bei Calvin Klein hat das Label modisch betrachtet leider an Relevanz verloren. Raf Simons hob die Marke auf ein ganz neues Level – ästhetisch und preislich. Nur vier Kollektionen hat Simons für Calvin Klein entworfen, allesamt mit Referenzen an Amerika, dem Land, für das die Marke steht, gespickt. Modisch war der Ansatz bahnbrechend, kommerziell soll es leider ganz anders ausgesehen haben, was dann auch der Grund dafür gewesen sein dürfte, dass der Belgier nach etwas mehr als zwei Jahren Calvin Klein den Rücken kehren musste.

Einen Nachfolger von Raf Simons bei Calvin Klein gibt es bis heute nicht, aber zumindest aktuell eine Zusammenarbeit mit Heron Preston, für die der US-amerikanische Designer Basics neu entworfen hat. „Wenn man von Streetwear und Skateboarding kommt, mit meinem Hintergrund, ist das T-Shirt etwas, was man als Erstes entwirft und was man am besten machen muss. Es ist wie eine soziale Währung für uns“, wie Preston erklärt und auf seinen Werdegang anspielt. Er arbeitete nach seinem Abschluss sowohl für Nike als auch für die Kanye-West-Labels Life of Pablo und Yeezy, bevor er 2016 sein eigenes Label gründete. Auch ist er neben Matthew Williams, Virgil Abloh und Justin Saunders einer der Mitbegründer der Streetwear-Marke Been Trill.

Die Designs der Kollektion von Heron Preston für Calvin Klein sind der Arbeitskleidung verwurzelt; die Markenidentität zeigt sich an den subtilen Details. Ein schlichtes weißes T-Shirt hat Zwickel unter den Achseln bekommen. Einige Entwürfe sind mit erhöhten Rippen und Nähten versehen, sodass fast ein 3-D-Effekt erreicht werden konnte. Preston ging es darum, vertraute Dinge auf ungewohnte Art und Weise zu verwenden, indem er Grundelemente von Calvin Klein in den Vordergrund rückt und die Geschichte der Marke aus einer modernen Perspektive zu interpretiert.
Die reduzierten Silhouetten der Kollektion sind mit Präzision geschnitten und aus schwereren Stoffen gefertigt als die regulären Calvin-Klein-Linien. Für die Kollektion wurde zum Teil leichte Bio-Baumwolle verwendet, aber auch schwere 8-Unzen-Baumwolle für ein einzelnes Hemd, was den Bogen zwischen den funktionalen Workwear-Elementen der Unisex-Kollektion spannen soll. „Ich wollte einfach eine universelle Sprache finden, die ein globales Publikum anspricht“, erklärt Heron Preston diesen Ansatz. „Eine, die nicht befremdet, sondern in diese Welt der Einfachheit einlädt, die Komplexität entfernt und es ermöglicht, den eigenen Stil durch den Komfort und die Unterstützung der Kleidungsstücke zu entdecken.“

Für die Kampagne wurden Jordan Alexander, Ashley Graham, Lil Uzi Vert, Kaia Gerber und der Rapper Nas von dem Fotografen Renell Medrano fotografiert.

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.