Allgemein

Climate Revolution x Vivienne Westwood x mit kahlem Kopf gegen den Klimawandel

800x1072xvivienne_westwood.jpg.pagespeed.ic.lAjpPXkibT
Bild: Climate Revolution

Climate change, not fashion, is now my priority!“ Erst kürzlich engagierte sich Dame Vivienne Westwood, wie hier zu lesen, nunmehr nebenberuflich Designerin und im Hauptberuf als Umweltaktivistin weltbekannt, mit einer T-Shirt Aktion für „Save The Arctic“ … und weil das trotz prominenter Unterstützung durch eine Abordnung des internationalen Gutmenschentums, dem neben Westwood, George Clooney, Jerry Hall und Tochter Georgia May Jagger, Chris Martin und Terry Gilliam angehören, alles sehr zäh von statten geht, hat Vivienne nun ihr seit Jahrzehnten leuchtend rotes Haar, eines der Markenzeichen, ab rasieren lassen. Mit kahlem Kopf gegen das Beharren der Industrienationen angehen, die allesamt immer noch mit Lippenbekenntnissen aufwarten. Die Kanzlerin rügt die Schwellenländer und dient in Deutschland den Lobbyisten, die in alles hinein regieren, das ein konsequentes Vorgehen und die nötigen Schritte in die richtige Richtung voranbringen würde.

Da dürften noch viele rote Haare dran glauben müssen, wenn Dame Vivienne Westwood das bis zur Kenntnisnahme der Malaise, in der wir stecken, durch alle Verursacher, durchziehen will. Ich glaube nicht mehr ans Christkind und auch nicht daran, dass spektakuläre Aktionen die Klimawandel-Stoiker zum Umdenken bringen. Aber nichts zu tun, ist auch nicht mehr auszuhalten. Oder?
large_save-the-arctic
Bild: Save The Arctic

Was sagt ihr dazu, dass sich Vivienne Westwood nun mit weißem Haarflaum auf ihrem markanten Charakterkopf den Blicken der Welt aussetzt … und, wenn ihr schon dabei seid – wie glaubwürdig schätzt ihr die Prominenten ein, die sich mit ihr für die wichtige Sache des Kampfes gegen den Klimawandel exponieren?

You Might Also Like

  • peter
    10. März 2014 at 12:00

    Vivienne Westwood ist auch so eine Frau die immer toller wird!!Love her!!!

  • gerold brenner
    10. März 2014 at 12:33

    chapeau!

  • Horst
    10. März 2014 at 12:40

    Ich verstehe zwar nicht den kausalen Zusammenhang zwischen Haare und Klimawandel, find den Einsatz von Vivienne Westwood aber super…

  • Siegmar
    10. März 2014 at 14:28

    Der Einsatz ist gut, weil dadurch mehr Aufmerksamkeit entsteht obwohl ich auch nicht den Zusammenhang zwischen Haare und Klimawandel verstehe.

    Sorry wenn ich heute zum 2. mal nörgele, bitte nicht das Wort “ Gutmenschentum od. Gutmenschen “ benutzen, das ist von der rechten Szene in Besitz genommen und Wikipedia schreibt dazu “ Häufiger benutzt die politische Rechte den Begriff, um den politischen Gegner zu diskreditieren: Indem sie „linke“ Ideale als „Gutmenschentum“ abwertet „

  • Daisydora
    10. März 2014 at 14:46

    @Peter

    Ich mag sie auch, ihren Spirit und die nie versiegende Energie, die Leute wach zu rütteln …

    @gerold brenner

    … genau … und einen Hut von Dame Vivienne dazu 😉

    @Host

    Den gibt es nicht … es geht Dame Westwood vermutlich nur um die awareness … und zum Glück nimmt man ihr das auch ab …

    @Siegmar

    Ich habe überlegt, was sie ansonsten hätte tun können … das mit den Haaren zieht bei der Presse, also erfüllt es den Zweck …

    Du kannst hier selbnstverständlich auch auf alles hinweisen, dass Dir missfällt … in diesem Fall wusste ich das sogar und habe es dennoch benutzt, weil ich mich, vielleicht ist das ein Fehler, politisch über jeden Zweifel erhaben fühle …. schwer zu entscheiden.

    da denke ich immer an meine Großmutter mütterlicherseits, die im Widerstand war und mit ihren Enkelkindern auch das Lied „Lustig ist das Zigeunerleben .. und so weiter .. “ gesungen hat …

    Aber ich will hier natürlich auch nicht indifferent agieren und mache mir gleich eine große Notiz auf meine Festplatte, da oben. Merci!

  • Daisydora
    10. März 2014 at 14:50

    @Horst

    Host, siehe oben, ist mal ein zutreffender Freud’scher, oder? 😉

  • Siegmar
    10. März 2014 at 14:53

    @ Daisydora

    mir fiel es nur auf, weil ich vor kurzem noch einen heftigen Disput mit einem, in meinen Augen Nazi hatte, der laufend das Wort “ Gutmenschen “ benutzte und mich warnte vor dem großen Rundumschlag der wahren Deutschen gegen die Gutmenschen die per se alles Kriminelle sind od. diese unterstützen.

  • Daisydora
    10. März 2014 at 14:54

    @Siegmar

    Ein sehr guter Grund mehr, darauf zu verzichten.

  • monsieur_didier
    10. März 2014 at 22:50

    …vielleicht ist der Zusammenhang der, dass jemand der so kurze Haare hat keinen Fön braucht und damit weniger Energie verbraucht…
    zumindest ist es ein Ansatz, über den eigenen Energieverbrauch nachzudenken, ob man alles braucht, was man so einsetzt…

    …ich mag Vivienne Westwood nach wie vor, auch wenn es mir persönlich in den letzten Jahren zuviel Aktionen sind und zu wenig Arbeit an ihren Kollektionen…
    aber jeder kann sein Leben und seine Arbeit so gestalten, wie es ihm beliebt…
    ich mag sie nach wie vor, irgendwie wird sie weicher im Laufe der Zeit, und das gefällt mir sehr…

  • Frühlingsjunge
    11. März 2014 at 16:52

    Danke an Frau Westwood.
    Sie ist in meinen Augen ein guter Mensch.

  • Daisydora
    12. März 2014 at 11:55

    @Monsieur_Didier

    Du gibst Dir aber auch wirklich Mühe, hinter die Dinge zu schauen 😉 …

    Das denke ich auch manchmal … vermutlich hat Mr. Kronthaler die Zügel schon in der Hand. Und Vivienne Westwood muss man einfach mögen. Diese Mischung aus Geist, guter Schrulligkeit, Würde und Engagement …

    @Frühlingsjunge

    Super, dass Du das etwas aus der Mode gekommene „Sie ist in meinen Augen ein guter Mensch“ hier benutz hast! 🙂