News

C.P. Company kooperiert mit Adidas

Bild: C.P. Company

Wie an anderer Stelle schon erwähnt, feiert C.P. Company im laufenden Jahr 50-jähriges Jubiläum. Grund genug für das italienische Label, monatlich ein Special zu lancieren. Heute nun öffnet sich das 8. Kapitel der Geburtstagssause und C.P. Company präsentiert eine Zusammenarbeit mit Adidas. Im Fokus der Kooperation steht eine zweiteilige Capsule Collection – weniger ist bekanntlich manchmal mehr – bestehend aus dem Sneaker „Italia SPZL“ und der Jacke „Haslingden“. Erhältlich ist die limitierte Kollektion ab dem 14. Oktober 2021.

Ob sich Massimo Osti bewusst war, was für ein Label er ins gerufen hat, als er 1971 die Marke „Chester Perry“ gegründet hat? Der italienische Grafikdesigner begann Anfang der 1970er-Jahre damit, T-Shirts per Siebdruck zu veredeln. Im Jahr 1978 änderte er den Namen in C.P. Company (also die Anfangsbuchstaben von „Chester Perry“) um – reifer sollte es klingen, doch ob es erfolgreich sein würde, stand in den Sternen. Doch Osti lag richtig und machte sich als „Godfather of Sportswear“ einen Namen und sorgte ab den 1980er-Jahren mit der damals neu aufkommenden Sportswear für Furore.

Passend zur Herbstsaison verpasste C.P. Company der Haslingden-Jacke von Adidas einen Camouflage-Print der 1970er-Jahre. Verwendet wurde hierfür „50 Fili“, einem der bekanntesten Stoffe des Labels. Die Kapuze wurde durch ein klassisches C.P.-Company-Design ersetzt. Weitere Details sind eine zusätzliche Ärmeltasche mit Reißverschluss an der Armnaht und ein doppelt gebrandetes Mod-Trefoil auf der „Sichtscheibe“ auf Höhe des Armgelenks.
Der Sneaker „Italia SPZL“ bekam ein subtiles Update: In Zusammenarbeit mit dem Adidas-Designteam wurden früherer Italia-Neuauflagen überarbeitet, sodass der Schuh hauptsächlich aus weißem Vollnarbenleder mit Details in Grün und Rot gefertigt ist. Die Streifen sind mit grünem Plüsch beflockt und der Zehenbereich wird von einem cremefarbenen Overlay geschützt. Jeder Schuh trägt abwechselnd das Branding beider Marken: einen goldenen Foliendruck unterhalb des Kragens und einen glänzenden grünen Zungenaufnäher, wie er bei einer Reihe archivierter Made-in-France-Modelle von Adidas zu finden ist.

Gesicht der Kampagne ist übrigens Luke Shaw – Fußballer von Manchester United und England.

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.