News

Bestätigt: Anthony Vaccarello geht zu Saint Laurent

(Anthony Vaccarello – Portrait by Inez and Vinoodh; Courtesy of Kering)

Anthony Vaccarello geht zu Saint Laurent – oder sollen wir lieber sagen: geht zu Yves Saint Laurent? Auffallend oft (immer) wird in der Pressemitteilung vom Haus „Yves Saint Laurent“ gesprochen, dabei hatte Hedi Slimane doch das „Yves“ gestrichen …
Wie auch immer, Francesca Bellettini, ihres Zeichen CEO von Yves Saint Laurent, erklärt zur Personalie: “I am extremely happy to have Anthony Vaccarello take the creative helm of Yves Saint Laurent. His modern, pure aesthetic is the perfect fit for the maison. Anthony Vaccarello impeccably balances elements of provocative femininity and sharp masculinity in his silhouettes. He is the natural choice to express the essence of Yves Saint Laurent. I am enthusiastic about embarking on a new era with Anthony Vaccarello, and together bringing the maison further success.”

François-Henri Pinault, CEO von Kering, ergänzt: “I am very proud to welcome such a vivid and young force among today’s creative fashion talents to Yves Saint Laurent. Anthony Vaccarello’s unique style will greatly express the maison’s creative signature and fashion authority, building on the brand’s solid foundations, and further developing it to realise its full potential. Together with the entire Yves Saint Laurent team, Anthony Vaccarello will strongly contribute to the maison’s growing accomplishments.”

Und Anthony Vaccarello? Der sagt: “Mr Saint Laurent is a legendary figure for his creativity, style and audacity. I am extremely grateful for the opportunity to contribute to the history of this extraordinary house.”

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    4. April 2016 at 19:28

    …ich fand das weglassen des Wortes „Yves“ das einzig gute an der Zeit von Hedi Slimane…
    für den Rest kommt jetzt hoffentlich jemand, der wieder ein bisschen Stil in das Haus bringt… 😉

  • Junikäfer
    4. April 2016 at 19:32

    …grauenhaft…
    Der Anfang vom Ende.

  • PeterKempe
    4. April 2016 at 19:35

    Want Yves Saint Laurent back …..

  • Monsieur_Didier
    4. April 2016 at 19:38

    …nur Yves Saint Laurent kann Yves Saint Laurent wie Yves Saint Laurent es machen würde…
    es wird leider nie wieder so werden, wie es mal war, aber das liegt auch in der Natur der Dinge…

  • Baris
    4. April 2016 at 19:47

    Haha

  • Serven
    4. April 2016 at 22:57

    Zeit lassen, schauen, was er macht. Nicht vorverurteilen. Nicht zu viel reininterpretieren. Nicht traurig oder zornig sein, wenn es anders aussieht, als man es sich selbst ausmalt. Einfach mal überraschen lassen. Wobei ich denke, da wurden schon vor Monaten die Weichen gestellt. Man ist doch nicht am Freitag noch total „sad“ und am Montag dann schon „proud“. Das ging ja schneller als jedes Konklave. Ich denke, das wurde schon lange vorher hin und her geschoben. Ich glaube doch nicht, dass der heute morgen um sieben bei der Donatella angerufen hat und gesagt hat: „Cherie, jetzt ist Schluss…“. Es gibt doch Verträge usw. Donatella muss doch auch ihren ganzen Kram ordnen. Wenn ihr heute so einfach aus dem nichts ihr bester mann abspringt, dann steht sie ja im Regen. Ich glaube, so läuft das nicht.
    Jetzt ist Versus frei. Vielleicht für den oder die eine(n) oder andere(n) hier im Kreise eine Option, sich mal etwas zu üben und ein paar heisse Klamotten zu machen.
    Horst, haste Kontakt zur Donatella? ich wäre an dem Job sehr interessiert! 🙂

  • Siegmart
    5. April 2016 at 14:55

    für ihn ein toller Sprung nach ganz oben, wir sollten einfach gespannt sein.

  • vk
    5. April 2016 at 20:15

    super. der mann schneidet mit nem teppichmesser zu.

  • Reset bei Saint Laurent | Horstson
    6. April 2016 at 20:57

    […] Zwei Tage nach der offiziellen Bekanntgabe heißt auch das Social Media Team von Saint Laurent Anthony Vaccarello willkommen – und löscht als ersten Streich alle bisherigen Bilder des Instagram Accounts. In die Röhre müssen die 387.000 Abonnenten allerdings nicht gucken, denn dort, wo zuletzt die Kampagnenbilder zur „Collection de Paris“ mit Cara Delevingne präsentiert wurden, ist nun ein Portraitfoto des Designers zu sehen – aufgenommen von Inez and Vinoodh. Ansonsten herrscht, ohne Ankündigung oder Erklärung, eisige Stille auf dem offiziellen Account von Yves Saint Laurent – wohlgemerkt mit „Yves“ vor „Saint Laurent“: […]

  • Monsieur_Didier
    6. April 2016 at 22:02

    …das sieht aber mal ganz danach aus, als habe man sich nicht in bestem Einvernehmen getrennt…
    denn an den Umsätzen kann es ja nach offiziellem und branchenüblichem Gemunkel nicht gelegen haben…