Paris Fashion Week

Best-of-Paris: Louis Vuitton Homme Automne-Hiver 2014-2015

Header_links_LV39Header_rechts_LV40
Bilder: Louis Vuitton

So schöne Streifen auf Mänteln und Pullis, auf Jacken und Suits …. Aber dieser erste Eindruck verkürzte zu sehr, was Kim Jones mit seiner ersten Kollektion der nach Marc-Jacobs-Ära gebündelt in 42 Looks für den kommenden Winter über den Laufsteg schickte …
Doch vor jede Kollektionserstellung haben die Götter auch bei LVMH den Research gestellt. Das hiess diesmal: lasst uns Weltwunder gucken und dahin reisen, ganz wie der Mann in Louis Vuitton. Aber das Reisen vor Kollektionen ist mitunter ein Risky-Business …
01_LV0102_LV02
Bilder: Louis Vuitton

Immer auf der Suche nach wahrer Innovation, hat man diesmal zuerst durch die digitale Brille auf unsere Erde geschaut … dank NASA-Technik Machu Picchu, die Atacama Wüste und die Nazca Lines in Peru aus dem Weltalll betrachtet. Aber am Ende heißt Reisen a la Louis Vuitton immer noch fliegen und fahren. Mr. Jones und das Team hatte es zur ältesten und am höchsten gelegenen Wüste der Erde gezogen: der Atacama in Peru. Mit dem Flieger und geländegängigen Autos ist man dahin gereist, um sich über die Materialien der Regionen kundig zu machen. Und natürlich wurde man fündig.
Wie Tim Blanks in seiner wunderbaren Review schon am 16.01. auf style.com berichtete, war das kleine Flugzeug auf dem Flug zur Atacama von Naturkräften geschüttelt … es ging heftig rauf und runter, so dass Kim Jones Stoßgebete gen Himmel sandte … aber so inspirierend wie die Marslandschaft der Atacama-Wüste, sind wohl nur wenige Naturerlebnisse rund um den Erdball.
03_LV0504_LV07
Bilder: Louis Vuitton
05_LV0806_LV12
Bilder: Louis Vuitton

Wohlbehalten wieder Zuhause in Paris angekommen – fügte man die realen Schätze, Stoffe, Bilder und Expeditionsmaterialien mit den digitalen Impressionen zusammen. Ohne modern ist nicht bei Louis Vuitton und Kim Allen ist ohnehin kein Blick-zurück-Romantiker. Auch das allgegenwärtige Traditionelle einer Marke mit großer Vergangenheit will jede Saison auf die Höhe der Zeit gebracht werden. Dafür hat man den Chefkreativen, der seine Vision vom Reisen der Zukunft in den Kollektionen sichtbar macht. Und für Kim Allen hat das damit zu tun, dass wir virtuell nie nur an einem Ort sind. Alles soll technisiert und modern wirken, bleibt aber handwerklich in der Tradition von Louis Vuitton. Im Gegenteil, man hat immer noch einen drauf zusetzen, wenn es darum geht, Luxus durch Handarbeit noch luxuriöser und unkopierbarer zu machen. Derlei Forschungslabors der Handwerkskünste der Verarbeitung von Leder und Stoffen, sind nur für wenige bezahlbar.
07_LV1308_LV15
Bilder: Louis Vuitton
09_LV2010_LV22
Bilder: Louis Vuitton

Das Ergebnis der Arbeit: Eine Kollektion von hunderten Einzelteilen, jedes Stück leger-elegant und vom Stil her nochmals verjüngt. Und den Geist der Saison ließ man auf den „Tanzteppich“ printen – das Material, mit dem der Boden belegt wird, war mit dem Digitalprint der Atacama Wüste in Farben zwischen Blau und Grau gedruckt. Sehr dekorativ und gelungen.
Darauf zu sehen, ein Feuerwerk an Streifen und deren Variationen, getragenen Schrittes aber mit einem Ziel … dem Mann in Louis Vuitton läuft nichts davon, er geht eher voran. Mr. Jones und sein Team wollen Männer mit richtigen Mänteln und breiten wie langen Schals dazu sehen. Auch die schmal und gerade verlaufenden Blousons und Cabanjacken tragen den Streif, wie einen saisonalen Herkunftsnachweis. Zu den schönsten Stücken gehören die Mäntel, nach Art edler Kaschmirdecken, gestreift, aber in den Grundfarben des Materials, oder in natürlichen Tönen. Selbst das viele Blau wirkt wie aus dem Flugzeugfenster durch Nebelschwaden betrachtet. Man sieht dem Farbkonzept Jones Affinität zu geologischen Naturereignissen an.
11_LV2412_LV26
Bilder: Louis Vuitton

Und weil wir gerade beim Thema sind: der Mann von Welt hat nun seine eigene Damier-Canvas-Edition: Damier Cobalt, was Braun war, ist Blau. Für mich die seit langem beste Idee, den durch Kopien in seiner Strahlkraft verminderten Louis Vuitton Klassiker, wieder mit Luxus und Attraktivität aufzuladen.
Dass man das geschafft hat, die Ikone des Hauses neu zu erfinden, wird viele Fans erfreuen. Immerhin hatte man sich seit 1889, da wurde Damier-Canvas anlässlich der Weltausstellung in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt, erfolgreich im Markt mit der Mutter aller Muster (Braun-in-Braun) behauptet. Damier Cobalt wirkt sehr sophisticated, die beiden Taschenmodelle (Keepall 45 und ein Backpack) ergänzen ab sofort die männliche Reise-Garderobe. Online kann seit dem 16.01. geordert werden und in den Maisons geht es am 31.01. los. Was soll ich dazu noch sagen: Die Liebe zu Midnight-Blue scheint Kim Jones und mich zu verbinden.
13_LV3214_LV14
Bilder: Louis Vuitton

Zur Kollektion: Ordentlich Outerwear, wie immer bei den Franzosen. Aber sehr urban-elgant. Doch Eleganz kann auch täuschen. Die Modelle taugen für mehr als den Großstadtdschungel. Unter den Mänteln aus Doubleface-Kaschmir bleibt Platz für das warme Darunter – Jacketts, Anzüge und Pullis erlauben den Männern, sich frei zu bewegen und dennoch immer gut gekleidet zu sein. Eng muss nicht einengen, auch ein schmal geschnittener Anzug kann Bequemlichkeit bieten.
15_LV3616_LV38
Bilder: Louis Vuitton

Highlights sind auch der haarige, in Blautönen gestreifte Pulli, aus Mohair … zur blauen Pinstripehose getragen … und der Kurzmantel mit Blauen Streifen … ganz Pariser Chic! Den Look mit dem Pulli und der Nadelstreifhose würde ich als Mann sofort ganz genauso tragen … nur über die Frisur müssten wir noch einmal reden …. A pro pos: hatte man im letzten Winter die weltschönsten Pudelmützen im Stil der französischen Revolution von der Reise ins Land der Schneeleoparden im Himalayamassiv mitgebracht, rechnet Mr. Jones diesmal wohl eher mit einem milden Herbst als Winter. Die Köpfe bleiben durchgehend frei. Und zwei Kurzarmtops, in Mitternachtsblau und Camel, lassen Temperaturen weit oberhalb der Nullgradgrenze erwarten. Wozu hat man schließlich lange genug aus dem Weltall auf die Erde geguckt?
17_LV4118_LV42
Bilder: Louis Vuitton

Lammfell, Chinchilla, Seide, Mohair, Wolle von Huarizo Alpaca-Lamas, Vicuña aus Peru (die daraus gewonnene Vikunja-Wolle ist die seltenste und teuerste Naturfaser der Welt, wärmer als Wolle; sehr bekannt von den „Kollegen“ bei Loro Piana) … und so weiter. Luxus wir heute auch über seltene Materialien kommuniziert. Zum Teil den Made To Order Service Kunden vorbehalten.

Wer mag, guckt (nochmals) hier:

Es geht immer noch höher, weiter und schöner … auf den Reisen mit Mr. Jones. Well Done! Nur seine Facial Expression bei der zaghaften Verbeugung am Ende sagte mir: MissUMarc!
19_LV43
Bild: Louis Vuitton

You Might Also Like

  • Horst
    31. Januar 2014 at 11:36

    Sehr sehr schön und die Mäntel sind ein Traum…

  • Siegmar
    31. Januar 2014 at 12:40

    genau meines, würde ich alles nehmen unsd die Mäntel wie die Pullover sind super schön.

  • Daisydora
    31. Januar 2014 at 13:33

    Gleich den ersten Mantel in Tinte mit Oxblood-Streifen könnte ich auch gut gebrauchen … mir ein paar Männerklamotten zu kaufen, ist mein neuester Plan!

    … guckt bitte unbedingt auch auf den Blau-in-Blau gestreiften Mohairpulli zur Pinstripe Hose … und dann auf nach Paris!

  • Siegmar
    31. Januar 2014 at 13:59

    dieser Mohairpulli ist mein Favorit

  • Wolfram
    31. Januar 2014 at 17:22

    mir gefällt was Kim Jones macht, sieht erfrischend anders aus, mir gefallen die Grau-in-Grau Teile

  • PeterKempe
    31. Januar 2014 at 17:44

    Mein absoluter Liebling sind die Plaid Maentel die aussehen als waeren sie aus Woll …Verzeihung ! Cashmere Decken geschneidert ! Look 1 I want to have ! Super Kollektion!

  • Junikäfer
    31. Januar 2014 at 18:52

    Ich bin ja ein Ton-in-Ton Mensch. Die ersten gestreiften, doppelreihigen Mäntel sind ein Traum. Lange gestreifte Schals!

    Und der Blau-in-Blau Mohair Pullover ist auch ein Favourit. Top Kollektion!

  • Martin
    31. Januar 2014 at 20:45

    Das ist natürlich Premium und man möchte alles haben.

  • monsieur_didier
    1. Februar 2014 at 19:13

    …Kim Jones hat es einfach drauf…
    auch hier sind die Mäntel und Long-Jacken meine Favoriten…

  • Daisydora
    3. Februar 2014 at 12:21

    @alle

    Auf die LV Versteher hier kann sich Kim Allen immer verlassen … und das freut auch Monsieur Arnault 🙂

    Danke, Männer bzw. liebe LeserInnen!