Allgemein

Valentino x Fornasetti

valentino-fornasetti-collaboration-03
Bild: Valentino

Wenn es zurzeit zwei Labels gibt, die zurecht das Prädikat „Labels der Stunde“ tragen, dann sind es Valentino und Fornasetti: galten Wandteller vor ein paar Jahren noch als spießig, feiern sie dank der Entwürfe von Pierro Fornasetti einen ganz wunderbaren Siegeszug durch die Wohnzimmer der Menschen, die Schönes lieben. Auch Valentino erlebt dank Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccioli eine Renaissance – und das nicht nur bei der Damenmode, sondern auch Herrenkollektionen werden zum Objekt der Begierde …
valentino-fornasetti-collaboration-06valentino-fornasetti-collaboration-07
Bilder: Valentino
valentino-fornasetti-collaboration-02valentino-fornasetti-collaboration-05
Bilder: Valentino

Es lag also nahe, dass Valentino mit Fornasetti kooperiert. Rausgekommen ist eine Capsule Kollektion, die insgesamt 7 Teile umfasst, bei der ich Euch aber leider aus Gründen der Ästhetik die Sonnenbrille vorenthalten muss – die geht nämlich gar nicht. Ansonsten überzeugen die Entwürfe durch den Mix aus Camouflage und klassischem Fornasetti-Design.
Zu bekommen ist die Kollektion leider nur bei Valentino in New York (693 Fifth Avenue, N.Y.) – eine Tatsache, die mir gerade beim Tuch aus dem Header ziemlich schmerzt …

You Might Also Like

  • Siegmar
    11. Dezember 2014 at 12:07

    Valentino einer meiner absoluten Favoriten in der Herrenmode und Fornasetti find ich schon immer super. Der Hocker wäre so ein Objekt das ich gerne besitzen würde.

  • Monsieur_Didier
    11. Dezember 2014 at 12:47

    …ich bin kein Freund von Wandtellern, obwohl ich einige sehr schöne aus den 50ern habe…
    aber die beiden runden Teller gefallen mir durchaus…
    schöne Motive und schöne Farben…

    P.S.: …ich nehme Weihnachtsgeschenke sehr gerne entgegen 😀

  • vk
    11. Dezember 2014 at 13:28

    jo. – die camo-collagen kommen gut.
    wirklich geil ist aber tatsaechlich die sonnenbrille.

  • vk
    11. Dezember 2014 at 13:39

    interessant auch, wie contemporary und established camo in urklassischem kontext wirkt. fast spiessig, aber doch eben elegant und selbstverstaendlich.
    das heisst auch: camo wird uns lange bleiben.
    camo ist das neue tweed.

  • peter
    11. Dezember 2014 at 14:19

    Ich hätte gerne das Tablett!!