Schuhe

UGGLI(M)?

(Bild:PR)

Mich fragt ja keiner. Aber wenn es nach mir gehen würde, tragen Männer entweder klassische Schnürschuhe, wie zum Beispiel Derby, Sneakers, aktuell natürlich Sofasocken oder coole Boots, wie zum Beispiel Doc Martens. Flip Flops, Crocs und UGGs sollten hingegen niemals Männerfüße schmücken – wobei „Zehenstegsandalen“ ausschließlich am Pool durchaus okay sein können (aber auch nur da und niemals in der Fußgängerzone, beim Spaziergang und erst recht nicht im Büro).

Bild: PR

Für die kommende Herbst-/Wintersaison 2017 interpretierte nun niemand geringeres als Phillip Lim vier klassischen Modelle des UGG Boots neu, was diesen Schuh in meinen Augen allerdings nicht unbedingt schöner macht. Nun ist es ein Leichtes, drüber herzuziehen, doch stattdessen frga eich einfach mal in die Runde, wer von Euch ein Paar UGG Boots im Schrank stehen hat und vielleicht sogar trägt? Und was haltet ihr von dem Ergebnis der Zusammenarbeit von UGG mit 3.1 Phillip Lim?

You Might Also Like

  • Siegmar
    16. Januar 2017 at 15:03

    nie im Leben, schlimm

  • Sven
    16. Januar 2017 at 15:23

    Bäh!

  • Roman
    16. Januar 2017 at 17:16

    Zum Schnee schippen 😉

  • Julian Gadatsch
    16. Januar 2017 at 23:39

    Ahhhh,

    Jetzt habt ihr mich: gehöre zu den Männer-UGG-Besitzern.

    ich weiß, ich weiß, nicht ästhetisch ansprechend für jeden, aber meine Füße bleiben bei Schnee- und Ultrakalttagen warm. Mutti sagt „sehen aus wie Omas Hausschuh’…“, aber es muss ja schließlich auch immer mal potentielle Jugendsünden geben.

    Klar, ich trage das fellgewordene Streitthema jetzt nicht zur Longchamp-Tasche und Woolrich-Parka. Manchmal aber mit ausgewaschener Jeans und Holzfällerhemd.

    Die Entwürfe oben finde ich in dessen nicht so schön, da gibt es von den Australiern ein paar mehr ansprechend aussehende.

    LG, Julian