Kampagne

Tippi Hedren ist das neue Gesicht für Gucci

(Tippi Hedren für Gucci; Foto: Colin Dodgson)

Die neue Werbekampagne von Gucci für Uhren- und Schmuckstücke ist durchdrungen von einer leicht mystischen Atmosphäre, die perfekt zur Ästhetik der neuen Kollektionen passt. Apropos passen: Das Gesicht der Kampagne ist die 88-jährige Schauspielerin Tippi Hedren, die nach ihrer Karriere als Model durch die Hitchcock-Filme „Marnie“ und „Die Vögel“ zur Legende wurde. Doch schaut einfach selbst:

In der Kampagne spielt Tippi Hedren eine mysteriöse Wahrsagerin. In einem reich verzierten Interieur (Alessandro Michele lässt grüßen) im zeitgenössischen Los Angeles – mit vergoldeten Stühlen, Seidentischdecken, Kristallen, Kerzen und allerlei Kitsch – zieht sie die Aufmerksamkeit ihrer „Besucher“ (Victoria Schons, Emily Unkles, Tom Atton Moore und Tex Santos Shaw) auf sich, während sie in Händen und Kristallkugeln liest. 
Zur Kampagne gehört natürlich ein kleines, durchaus sehenswertes Filmchen, bei dem Colin Dodgson die Regie führte. Die Musik steuerte E.M.M.A bei.

Eine Kristallkugel brauche ich nicht, um festzustellen, dass die Gucci-Kampagne gelungen ist, oder?

10 Comments

  • thomash
    16. Mai 2018 at 22:46

    Ist das wirklich Tippi Hedrens Gesicht?

  • vk
    16. Mai 2018 at 23:28

    gucci watches braucht wirklich niemand

  • fred
    17. Mai 2018 at 01:00

    Hmmmmmm, na ja. Gucci draufschreiben und alle finden jedes noch so lahme Filmchen toll. Also, so richtig der Burner ist es nicht.

  • Thomas
    17. Mai 2018 at 09:33

    Gelungen?!?

  • Horst
    17. Mai 2018 at 10:52

    @Thomas Ja, finde ich schon. Auch wenn ich sonst einiges von Gucci komplett drüber finde, ist die Kampagne sehr schön und kommt auch – was vielleicht das Wichtigste ist – gut an (was man bei den Uhren ja sonst nicht unbedingt sagen konnte).

  • Thorsten
    17. Mai 2018 at 11:19

    Den Spot finde ich tatsächlich sehr gelungen. Ob man den Tinnef braucht, ist eine andere Frage…

  • Peterkempe
    17. Mai 2018 at 12:03

    Eindeutig nach Isabella Rosselinis wieder Einstieg bei Lancome und dem verstärkten Einsatz von älteren Models nen Zeichen dafuer, das die Modehaeuser endlich mal die Altersgruppe zeigen, die ihre Sachen kauft und auch bezahlen kann. Ich find den Trend super !

  • JayKay
    17. Mai 2018 at 12:53

    Die Kampagne finde ich auch ziemlich gut. Stimmung, Models, Ausstattung, Thema und Bildsprache ist durchgängig gut umgesetzt. Die beworbenen Produkte lassen wir mal aussen vor.

  • vk
    17. Mai 2018 at 16:38

    „das die Modehaeuser endlich mal die Altersgruppe zeigen, die ihre Sachen kauft und auch bezahlen kann. Ich find den Trend super.“ absolut, peter.
    auf. den. punkt

  • Stephan Meyer
    20. Mai 2018 at 01:12

    Nein, ältere Leute kaufen weder Gucci Schmuck noch Gucci Uhren. Die Preise sind eher runtergegangen (Uhren unter 1000 Euro, sehen aber aus der Nähe aus wie unter 100 Euro) ), Zielgruppe sollen (laut Gucci Timepieces and Jewellery) die New Millenials sein, besonders die in Asien, für die 1000 Euro nichts ist. Ich bin sicher, das Konzept geht auf!

Leave a Reply