Music

Pet Shop Boys x „Catalogue 1985-2012“ – „Yes“ & „Elysium“ remastered + “Further Listening”

(Foto: Pet Shop Boys)

Mit remasterten Alben ist das ja so eine Sache. Man denkt immer man braucht sie nicht und dann kommen sie mit tollen Schubern und Booklets daher, dass man sie doch haben will. So auch bei der „Catalogue 1985-2012“–Serie der Pet Shop Boys. Als eingefleischter Fan für mich eh ein Muss. Allerdings bieten die „Further Listening“-CD’s, die den remasterten Alben beiliegen, auch eine Menge Bonus-Material, welches definitiv hörenswert ist. Nach den Alben „Nightlife“, „Release“ und „Fundamental“ wurden nun die Alben „Yes“ und „Elysium“, für die beiden fast schon Spätwerk, remastered.
„Yes“ (2009), ein Album das mit Songs wie „Love Etc.“ oder „Did You See Me Coming“ damals bei mir rauf und runter lief, bietet auf insgesamt 3 CD’s Bonus-Material wie u.a. Remixe, aber auch bisher komplett unveröffentlichtes Material wie Songs aus einer Young Vic-Theaterproduktion „My Dad’s A Birdman“. Besonders erwähnenswert ist „The Loving Kind (monitor mix)“ und das Mash-Up von „Viva La Vida/Domino Dancing“, welches auch auf ihrer Tour gespielt wurde.

Foto: Pet Shop Boys

Mit „Eylsium“ (2012) findet sich ein Album im Katalog, an welchem sich die Geister scheiden. Vergleichsweise düster und nachdenklich kam das Album daher. Die erste Single „Leaving“ handelte von Trennung, war dabei aber in leichte Töne und Melodie verpackt. „Winner“ überzeugte mit einem tollen Video rund um eine Transgender Roller-Derby-Spielerin. Neil Tennant bezeichnete „Elysium“ als „das schönste Album“ der Pet Shop Boys. Neben mehreren Remixen von „Leaving“, finden sich hier auf den insgesamt 2 CD’s, neben der remasterten Version von „Eylsium“ drei bisher unveröffentlichte Songs („Vocal (demo)“, „She Pops (demo)“, „In slow motion (demo)“).

You Might Also Like

  • Peterkempe
    26. Oktober 2017 at 12:35

    Elysium liebe ich seit erscheinen 2012 ,fand das bis jetzt gar nicht so düster! Lach !

  • Siegmar
    26. Oktober 2017 at 14:00

    als Fan ein “ must „