Allgemein

Monsieur Karl Lagerfeld verliert den Überblick

Huch, immer diese Verträge …
Geht euch das nicht auch so: Ständig reißt sich ein neues Unternehmen darum, mit euch zu kooperieren und am Ende sind das so viele Verträge, dass es euch so ähnlich geht, wie Paris Hilton, die den Ort der jeweiligen Promotion, für die der Auftraggeber vorab 100.000 Euro überweisen musste, vom Teleprompter ablesen müsste oder Karl Lagerfeld mit Breuninger.
Man weiß es nicht, aber Karl Lagerfeld scheint seine Kooperationen schon vom Blatt ablesen zu müssen, wollten ihm solche Irrtümer nicht unterlaufen, wie gerade in der letzten Wetten Dass Sendung geschehen.
Ich hab’s natürlich mal wieder nicht gesehen, aber Horst hat mir den Tipp gegeben und so musste ich einfach in das Video auf Youtube rein linsen und drüber schreiben. Aber seht selbst:

http://youtu.be/5vNOZgdk6Y4

Günter Jauch fand Lagerfelds Vertragsamnesie so amüsant, dass er sich öffentlich zu einem Gefühlsausbruch hinreißen ließ und beinahe eine Rolle vorwärts aus dem Wetten dass Sofa gemacht hätte …
Der Meister aller modischen Klassen geriert sich wie ein Nimmersatt, wenn es um Kooperationen geht und vergisst dann schon mal eine, wenn man ihn danach fragt. Wozu dann solche Verträge schließen? Wenn man ohnehin schon seit mehr als zwanzig Jahren der Größte im Fashionzirkus ist, kann man doch nicht mehr weiter wachsen.

Seine erschwingliche KARL Kollektion wird es jedenfalls trotz Erinnerungslücken ab dem Frühjahr exklusiv bei Breuninger geben. Kann es wirklich sein, dass er das schon vergessen hatte? Und warum macht er sowas denn, wenn ihm das Engagement nicht bedeutend genug ist, danach befragt, dazu zu stehen. Braucht das Selbstwertgefühl des erfolgreichsten Designers aller Zeiten diese Art Kick? Schwer vorstellbar.

Ungetrübt von Karls Lagerfelds Umgang mit dem Kunden startete Breuninger vor etwas mehr als einer Woche das Online-Casting für ein Shooting mit Karl Lagerfeld. Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen sucht via facebook Models für ein Mode-Shooting und „Meet and Greet“ mit dem Star-Designer.

Und ab dem Frühjahr 2012 können wir alle Karl Lagerfelds neue Modelinie KARL in den Breuninger Department Stores kaufen. Das mit der Social-Network-Casting-Aktion gefundene Model ist dann zusammen mit Karl Lagerfeld auf der Aufmacherseite der KARL-Modestrecke zu sehen, die im März 2012 im Breuninger Fashionmagazin erscheint.

Mon Dieu Breuninger! Bis dahin kann jemand aus dem handverlesenen Tross des Kaisers ja noch die Verträge hervorkramen und Mons. Lagerfeld flüstern, was er da gerade so alles an Kooperationen am Laufen hat.

  • Horst
    5. Dezember 2011 at 14:59

    ich bin der Meinung er darf mit knapp 80 vergesslicher werden 🙂

  • peter kempe
    5. Dezember 2011 at 14:59

    ach daisy sei nicht so streng mit karl.natürlich ist es peinlich das er sich verhaspelt hat vor allem weil er geld dafür bekommt aber alle welt vergisst natürlich auch das er fast achtzig ist und mindestens allein für chanel 8 kollektionen amcht.vielleicht war er einfach müde oder eion bisschen tüdelig an dem tag.ausserdem musste ich sehr lachen als er sagte das ihn die wette mit den klamotten von thomas gottschalk langweilte denn das langweilte mich auch!!aber hand aufs herz karl verzeiht man doch alles:-))

  • Daisydora
    5. Dezember 2011 at 15:09

    @horst

    Das ist ja nett von dir, aber Lagerfeld wird von Jahr zu Jahr schneller …. 🙂

    @peter kempe

    Ach Peter, ich liebe Karl Lagerfeld und glaube nicht, das sein messerscharfer Verstand Aussetzer hat … und zu verzeihen gibt es da gar nichts, das passt ja auch zu ihm, dass er sowas geschäftliches schnell ereledigt und sich dann schon wieder den großen Themen widmet ….

    Er ist und bleibt der Beste, wie wir in deinem nächsten Bericht wieder bestätigt bekommen … 🙂

  • ModeTrendBlog
    5. Dezember 2011 at 15:31

    Amüsantes Video 😀

    Ich glaube einfach, dass ihm langsam alles über den Kopf wächst. Er mag DER Titan der Modewelt sein, aber das Alter geht auch an Karl Lagerfeld nicht spurlos vorbei. Hauptsache er beehrt uns noch ein paar Jahre mit seinen Kollektionen, auch wenn wir uns daran gewöhnen müssen, dass er sich bei öffentlichen Auftritten verhaspelt 😉

  • Marie
    5. Dezember 2011 at 15:41

    Das war ein absoluter Fremdschämmoment am Samstag.
    Breuninger wird sich über seine Aussage sicherlich gefreut haben…

  • siegmarberlin
    5. Dezember 2011 at 15:47

    ich fand es eher lustig, zeig doch das er wahrscheinlich nicht so an de Kooperationen interessiert sondern noch ein bißchen Taschengeld verdienen will. 😉

  • Mia
    5. Dezember 2011 at 16:18

    Ich hatte bei Wetten Dass zum ersten Mal das Gefühl, dass er tattrig wird. Ich meine er ist 80, da ist das überhaupt kein Wunder, aber es war schon etwas bitter.

  • peter kempe
    5. Dezember 2011 at 16:19

    @siegmarberlin
    dicken knutscher für dich siegmar du sprichst mir aus dem herzen…..

  • Sören
    5. Dezember 2011 at 16:28

    vielleicht interessierts ihn auch deshalb nicht, weil breuninger doch nur anfangs für den vertrieb zuständig ist und es sich im eigentlichen sinne nicht um eine kooperation handelt. schließlich soll „karl“, die neue linie doch später dann auch online vertrieben werden.

  • Daisydora
    5. Dezember 2011 at 16:43

    @Sören

    Danke dir für die ergänzende Info … das könnte ein Grund dafür sein … wer vertreibt die online, Breuninger und …. ?

    @siegmarberlin

    Klar hat das Unterhaltungswert, aber als Kunde würde man das vielleicht anders sehen … nur, Schuld sind die Firmen selbst, bei so einem Ausverkauf des Lagerfeld Faktors kann die Exklusivität nur leiden.

    @Mia

    Ich kann mich zu den Couchbesetzungen bei Gottschalk gar nicht äußern, aber Lagerfeld hatte dort sicher nichts Dringendes zu suchen …. und nimmt sowas sicher auch nicht ernst … aber wozu dann dabei sein, frage ich mich … 🙂

  • peter kempe
    5. Dezember 2011 at 16:57

    @alle
    die krux ist ja das karl lagerfeld bei chanel und chloe immer weltspitze war und sit undd as sein eigenes label immer wieder schwächelte weils eins til halt nicht kommerziell ist .er ist bei seinen eigenen kollektionen immer zus ehr walter rathenau udn friedrich wilhelm murnau weimarer republik…..und herren tut er sich ja schon immer schwer.karl lagerfeld ist halt ein genie was eine creationen betrifft aber kein role model denn in warheit will ausser thomas gottschalk sich ja keiner wirklich so kleiden wie er….sein geheimnis liegt darind as er immer nur seine vision realisiert und nicht die von koop partnern die sind ihm egal….

  • Butchbaby
    5. Dezember 2011 at 18:59

    er bleibt ein toller mann, egal ob er es nun wirklich nicht wusste oder es schlicht und einfach vergessen hat

  • Carrie
    5. Dezember 2011 at 19:03

    ich fand es schon lustig….vor allem der spruch das ihn die wette mit den Klamotten langweilig war spitze! karl ist toll!

  • Sören
    5. Dezember 2011 at 19:04

    @daisydora:
    So wie ich gehört hab, wird die erste Kollektion halt exklusiv über Breuninger vertrieben (ob nur im Geschäft oder auch online bei denen weiss ich allerdings nicht) und danach wird die Linie über eine eigenen Online-Store vertrieben.
    Weil das halt nicht so eine Sache wie Karl Lagerfeld for Breuninger (wie für H&M, Hogan, Macy´s etc., etc.,) sein soll, sondern eine eigenständige Marke.
    Und wen interessiert es da als Designer, wo die schlussendlich vertrieben wird, da kümmern sich ja auch andere Leute drum.
    Abgesehen davon wäre es sicherlich ratsam, wenn Karl sich mal wieder etwas rarer machen würde, dann ist die Vorfreude auch größer.

    @Peter Kempe:
    Sehr richtig gesagt alles.
    Allerdings würde ich durchaus gerne einen Großteil des Kleiderschranks (jetzt hätte ich doch beinahe Kaiserschrank geschrieben) von Lagerfeld übernehmen.

  • Daisydora
    7. Dezember 2011 at 08:40

    @Sören

    Vielen Dank nfür die Informationen,m wir werden KARL im Auge behalten …. und hofen mit dir, er macht sich auch mal wieder etwas rarer …

    @Carrie

    In Sachen Unterhaltungswert ist Karl Lagerfeld immer eine Bank.

    @peter kempe

    Danke, peter, kein Aussetzer wird je etwas daran ändern, dass Karl Lagerfeld überragend ist …

    @butchbaby

    Du sagst es …

  • Miss Nyx » Archiv » Chanel Pre-Fall 2012
    9. Dezember 2011 at 18:59

    […] Lagerfeld, der sich in letzter Zeit dank peinlicher TV-Auftritte nicht wirklich mit Ruhm bekleckerte, stimmte mich mit seiner Pre-Fall 2012 Kollektion für Chanel […]