Schreibgeräte

Mon Dieu, Montblanc!

Jérôme Lambert, CEO bei Montblanc, und Hugh Jackman; Bild: Ian Gavan/Getty Images for Montblanc

Es entwickelt sich beinahe zur Tradition, dass ich bei vielversprechenden Projekten zuallererst einen einleitenden Beitrag veröffentliche. Egal ob Interview, Reisebericht oder Modewoche – ich taste mich gerne in aller Ruhe an spannende Themen heran, diesmal an meinen Ausflug für und mit Montblanc. Vor ein paar Monaten habe ich bereits ausführlich über meinen Manufakturbesuch in Hamburg berichtet (die einzelnen Teile gibt es hier & hier zum Nachlesen), gestaunt und insgeheim auf ein „Fortsetzung folgt“ gehofft.
Montblanc Hugh Jackman Sfumato Collection 7Montblanc Hugh Jackman Sfumato Collection 10
Kunsthandwerker aus der Montblanc Pelletteria bei Florenz; Bilder: Ian Gavan/Getty Images for Montblanc

Glücklicherweise habe ich nicht lange warten müssen und tout à coup sitze ich auch schon im Flieger Richtung London. Mein Ziel? Jede Menge Gesprächsstoff, Hugh Jackman und vor allem die Präsentation der neuen Meisterstück Sfumato Collection! Noch immer bin ich unentschlossen, welche der vielen Highlights ich hervorheben soll: Das Hauptaugenmerk, die neue Kollektion? Definitiv, nur muss ich hierfür noch um etwas Geduld bitten! Ich garantiere euch an dieser Stelle, dass ihr ganz bald und exklusiv davon auf Horstson erfahren werdet – Ehrenwort.
Montblanc Hugh Jackman Sfumato Collection 12
Hugh Jackman; Bild: Ian Gavan/Getty Images for Montblanc

Das Dinner mit Hollywoodschwarm Hugh Jackman? Ganz klar, jaaa! Dem ein oder anderen unter uns ist sicherlich bekannt, dass ich immer sehr, sehr starstruck-mäßig unterwegs bin. Dabei mache ich weder vor Karl Lagerfeld, noch vor Schauspielern oder Topmodels Halt. Es stimmt wirklich, ich bekomme bei Events dieser Art gerne mal Herzrasen. Soviel sei gesagt, Mr. Jackman ist außergewöhnlich höflich, sympathisch und redegewandt (ich habe ihn ununterbrochen von der gegenüberliegenden Tischseite aus beobachtet, verschwommen kann man sogar meinen blonden Hinterkopf auf den Bildern erkennen).
Montblanc Hugh Jackman Sfumato Collection 11
Bild: Montblanc

Mindestens genauso interessant war jedoch auch der Einblick in die Handwerkskunst der Montblanc-Ledermanufakturen: Obwohl das Event inmitten von London in einer Galerie stattgefunden hat, haben es sich Jérôme Lambert (CEO des Traditionshauses) und sein Team nicht nehmen lassen, mitsamt ihrer Meisterhandwerker anzureisen. Es wurden temporäre Arbeitsbereiche geschaffen, Schritt für Schritt konnte man mitverfolgen, wie feinstes Leder behämmert und geformt wird. Anschließend wurden die einzelnen Arbeitsschritte beleuchtet, Fragen beantwortet und das ikonische Montblanc-Logo eingearbeitet.
Montblanc Hugh Jackman Sfumato Collection 6
Bild: Ian Gavan/Getty Images for Montblanc

Klar, es waren jede Menge Journalisten und Pressemenschen vor Ort, in meinem Anzug habe ich mich zeitweise wie ein Pinguin vor seiner Konfirmation gefühlt und das Ambiente war äußerst edel, dennoch war ich hellauf begeistert von der beinahe familiären Stimmung. Es wurde gemeinsam gegessen und selbst Hugh hat es sich als Montblanc Brand Ambassador nicht nehmen lassen, neben Monsieur Lambert, den einzelnen Meisterhandwerkern in seiner Rede zu danken.
Damit meine ich keinen PR-Firlefanz, leere Floskeln oder das Ablesen von vorgeschriebenen Texten, nein: Es wurde von gemeinsamen Erlebnissen berichtet, sei es der Besuch in einer Pizzeria eines verwandten Neffen von Manufakturmitarbeitern oder die Übertragung der Fußballweltmeisterschaft. Es wurde herzlich gelacht, weitere Anekdoten erzählt und fürstlich gespeist. Apropos Gesprächsstoff? Genau! Ihr solltet mich langsam gut genug kennen, denn natürlich habe ich auch die Chance genutzt, interessante Gespräche für Horstson zu führen.

Zwei der spannendsten Persönlichkeiten des Traditionshauses Montblanc habe ich zum Gespräch getroffen, bald geht’s los! Bis dahin lasst es euch gutgehen und wie habe ich mir vor Ort so schön gedacht: „Mon dieu, Montblanc – Kneif ` mich mal!“

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    24. April 2015 at 14:44

    …großer Respekt, Julian…
    vor Deiner Art, Artikel zu verfassen und vor Deiner Selbstbeherrschung…
    wenn ich in der Nähe von Hugh Jackman wäre würde ich entweder hyperventilieren oder zur Salzsäule erstarren…
    ich würde fürchterlich ins stammeln geraten, wenn ich ihn um ein Autogramm bitten würde…
    und dafür würde ich definitiv einiges, wenn nicht sogar nahezu alles geben 😉

    …und Dein Artikel ist wieder unglaublich schön zu lesen…
    und ich mag diese Artikel sehr gerne, die über mehrere Teile gehen und daurch inhaltlich ausführlicher aufgebaut sind…
    und die Art zu schreiben mag ich sowieso 😉 …!

  • Tim
    24. April 2015 at 15:33

    Ich bin auf das Interview, hoffe ich doch?, mit Jerome Lambert gespannt. Ich hatte ihn vor Jahren mal kennengelernt, noch vor Montblanc.

  • Siegmar
    24. April 2015 at 17:03

    @ Julian
    stimmt Deinen Artikel zu lesen, macht Spass und Lust und Interesse auf das bald kommende Interview und ich hoffe es Jerome Lambert der lange CEO bei Jaeger-LeCoultre war und den ich auf der Basler Messe erleben durfte.

  • Die Woche auf Horstson – KW 17/2015 | Horstson
    26. April 2015 at 13:24

    […] über diesen farbenfrohen Stuhl: Fendi x Campana Brothers. 2) Mon Dieu, Montblanc! Julian erzählte am Freitag von seinem Ausflug für das Label und seinem Dinner mit Hugh Jackman. 3) Topmodel meets (Ex) […]

  • Exklusiv anprobiert: Montblanc Sfumato | Horstson
    25. Mai 2015 at 13:46

    […] immer und immer wieder von Hand gefärbt (meinen ausführlichen Bericht vom Event gibt’s hier zum Nachlesen). Montblanc Sfumato Tote in Rich Brown; Bild: Julian […]