Männermode

Manieren machen den Gentleman

(Harris Dickinson und Ralph Fiennes in “Kingsman”; Bild: Courtesy of 20th Century Studios)

Am 26. Februar wird es soweit sein: Nachdem der dritte Teil von Kingsman ursprünglich im Februar 2020 erscheinen sollte, aber wegen eines Nachdrehs auf September 2020 verschoben wurde, kam dem Filmstart dann die COVID-19-Pandemie in die Quere, sodass sie erneut verschoben werden musste – diesmal auf Ende Februar 2021, also ein Jahr, nach dem ursprünglich geplanten Datum.
Wer die ersten beiden Teile von Kingsman nicht gesehen hat, sollte dieses flux nachholen. Der Vollständigkeit halber sei kurz zusammengefasst, dass die Story des Agentenfilms zurück zu den Anfängen der gleichnamigen Geheimorganisation führt – in eine Zeit, in der sich Tyrannen und kriminelle Superhirne zusammentun, um einen Krieg auszulösen, der Millionen von Menschen auslöschen soll. Dem muss sich ein Mann im Wettlauf mit der Zeit entgegenstellen und setzt damit die Initialzündung für die Kingsman-Geschichte.

Bild: Mr Porter

Die Kostüme des im Ersten Weltkrieg spielenden Films spiegeln den Stil und die Funktionalität von Maßkonfektion und Militärkleidung wider – ein Look, der sowohl mit seiner Silhouette als auch mit seinem Stil bis heute relevant ist. „Für Kingsman gehen wir in die Zeit des Ersten Weltkriegs zu den Kingsman-Anfängen zurück“, wie der Regisseur Matthew Vaughn erklärt. „Obwohl wir fast ein Jahrhundert zurückgehen, ist das der Zeitpunkt, an dem sich die Tradition von ,Manieren machen den Gentleman‘ voll entfaltet und direkt vor unseren Augen Gestalt annimmt.“ ‚Gestalt‘ ist hier durchaus wörtlich gemeint, denn schon mit dem ersten Teil, „Kingsman: The Secret Service“, arbeitete der Brite an einer Luxuslinie von Maßkonfektionen für Herren. Seitdem hat sich das Label – „Kingsman“ – als eigenständige Marke mit bisher einem Dutzend Handels-Saisons etabliert und ist zu eine der leistungsstärksten Luxusmarken des Onlinehändlers Mr Porter geworden.

Die gesamte Kingsman-Kollektion, an der übrigens die Kostümbildnerin Michele Clapton mitgearbeitet hat, umfasst 170 Stücke und ist ab sofort bei Mr Porter erhältlich – eine Auswahl gibt’s oben in der Galerie zu sehen. Viele der ursprünglichen Kingsman-Stücke und Partnermarken treten ebenfalls in der Kollektion auf, darunter unter anderem Hemden von Turnbull & Asser; Brillen von Cutler & Gross; Schuhe von George Cleverley; Krawatten und Einstecktücher von Drake; Regenschirme von London Undercover; Socken von Corgi sowie ein Schreibgerät von Montblanc und eine limitierte Uhrenedition von Jaeger-LeCoultre – eben alles, was ein Gentleman neben Manieren noch so braucht.

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.