Music

Marilyn Manson x „The Pale Emperor“

Bild: Universal

So, jetzt werden einige fragen: „Was soll Marilyn Manson hier auf dem Blog?“. Na wenn man über ihn schreiben kann, wie er Lederjacken für französische Luxuslabel trägt, kann man wohl auch über seine Musik schreiben. Es scheint fast so als sei Mr. Manson etwas ruhiger geworden. Zumindest wirkt er auf dem Cover seines neuesten Werkes „The Pale Emperor“ eher wie ein dunkler James Blake als die groteske Kunstfigur die er sonst immer darstellt(e). Das wird bei den Songtiteln allerdings nachgeholt. Von „Killing Strangers“, übrigens ein fantastischer Einstiegssong, über „The Mephistopheles of Los Angeles“ (literarisch) bis hin zu „Cupid Carries A Gun“(Liebe tut bei Manson eben immer weh), kann sich das alles Lesen und Hören lassen. Vielleicht hat Marilyn Manson ja erkannt, dass es genug Provokation in der derzeitigen Musikbranche gibt und man nicht unbedingt auch noch einen alternden Schockrocker braucht. Reinhören ist also auf jeden Fall empfohlen.

„Cupid Carries a Gun“

https://www.youtube.com/watch?v=U0xly-4iElY

„Deep Six“

 

„The Pale Emperor“ erscheint am 16.1.2015

You Might Also Like

  • Siegmar
    12. Januar 2015 at 11:51

    Dieses “ Deep six “ geht ja noch, ich hatte mit ihm schon immer meine Probleme, nun gut auch er ist älter geworden und muss noch ein bißchen Geld verdienen.