Interieur

Marc Newson entwirft Duftkerzen für Louis Vuitton

Es gibt Designer, die fleißig sind und solche, die am laufenden Band gute Linien in verschiedenen Bereichen lancieren können. Zu letzteren Tausendsassas zählt Marc Newson, den das TIME Magazine zu einem der „100 einflussreichsten Menschen der Welt“ kürte und den selbst Queen Elizabeth II. zum „CBE“ (Commander of the Order of the British Empire) ernannte.

Als neuesten Streich hat der Australier, der als einflussreichster Industriedesigner unserer Zeit gilt, die Gefäße der neuen Kerzen für Louis Vuitton entworfen. Doch die Zusammenarbeit mit Louis Vuitton ist keineswegs neu. Vor einigen Jahren war es Marc Newson, der mich mit seinem Entwurf eines Rucksackes im Rahmen des Projektes „Die Ikone und die Ikonoklasten“ um den Schlaf gebracht hat. Etwas später, 2016, lieferte der Designer dann einen Rollkofferentwurf ab, der bis heute zu meinen Favoriten zählt, wenn es um stilvolles Reisen geht. Newson war es auch, der die gläsernen Flakons für Les Parfum Louis Vuitton entwarf und seitdem dafür sorgt, dass etwas Industriedesign in die Badezimmer dieser Welt eingezogen ist.

Nun kreierte Marc Newson also die handgegossenen Keramikgefäße für die Duftkerzen von Louis Vuitton. Damit sich die Kerzen problemlos transportieren lassen, sind sie mit einem Griff aus naturbelassenem Leder versehen – eine schöne Reminiszenz an das Material, für das Louis Vuitton steht. Der handgenähte Henkel ist mit Nieten aus Metall an der Keramik befestigt. Zündet man die Kerze an, kann man den Metalldeckel als Untersetzer benutzen.

Verantwortlich für die vier verschiedenen Düfte der Kerzen ist der französische Parfümeur Jacques Cavallier Belletrud. Sein Ziel war, Düfte zu kreieren, die die Natur verströmen, sie einzufangen und ins Innere des Hauses zu transportieren. Er stellte sich jede seiner Louis-Vuitton-Kerzen wie ein Gebäude mit offenen Fenstern vor – oder wie eine Brise, die von draußen hereinweht und sich sanft über die Zimmer legt.
So verströmt L’Air du Jardin den Duft der ersten Rosenknospen aus den Gärten von Grasse, Île Blanche weckt die Impression warmer Inselsonne, in einen Schleier aus weißer Baumwolle gehüllt, Feuilles d’Or von verbranntem Unterholz, der bei einem Waldspaziergang in die Kleidung dringt und Dehors Il Neige lässt vom bezaubernden Anblick fallender Schneeflocken träumen, die man vom Fenster aus beobachtet, während das Kaminfeuer im Hintergrund flackert. Ein schöner, fast schon poetischer Gegensatz zum klaren Design von Marc Newson, oder?

Die Duftkerzen kosten pro Stück 175 Euro und sind ab 05. November 2018 in ausgewählten Louis Vuitton Stores sowie online erhältlich. Weihnachten steht ja vor der Tür …

2 Comments

  • Jan
    10. Oktober 2018 at 00:31

    Hübsch! Gibt es eine Refill Kerze oder muss ich immer eine halbe Kuh wegwerfen, nachdem ich an zwei Abenden eine Kerze habe brennen lassen?

  • Horst
    10. Oktober 2018 at 08:25

    @Jan Nein, es gibt keine Refill-Kerzen, allerdings würde ich sie mit Teelichtern nachfüllen oder einfach als Behälter für Schnickschnack zweckentfremden …

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.