Allgemein

Keep a Child Alive with Alicia Keys

Heute ist Welt-Aids-Tag und in den USA wird die Dokumentation von Alicia Keys, Keep a Child Alive, im Fernsehen gezeigt, mit der die Künstlerin dafür sensibilisieren will, wie sehr die Menschen in Afrika und anderen Teilen der Welt dringend unsere Hilfe brauchen. Insbesondere die Kinder, die als AIDS-Waisen sich selbst überlassen sind, weil das HI-Virus ganze Familien dahingerafft hat.

Im Rahmen der mannigfaltigen Aktivitäten, die von der Keep a Child Alive Foundation im Kampf gegen die Auswirkungen von HIV und AIDS seit Jahren gesetzt werden, finden immer wieder öffentlichkeitswirksame Wettbewerbe statt, deren Ziel ist, immer mehr Menschen dazu anzuregen, darüber nachzudenken, wie sehr wir dazu angehalten sind, etwas gegen die Not zu unternehmen, die als Folge von AIDS und der Armut, die wie alle mit verschulden, zu unternehmen. Aktiv zu werden, mit Anderen darüber zu reden.

Die fünf Preisträger des Contests Keep a Child Alive: Aaron McCoy, Rachel Hathaway, Talaina Brown, Sonya Soni und Kristen Dyer reisten mit ihrem Idol Alicia Keys nach Johannesburg und Durban, Südafrika, um sich vor Ort ein Bild von den Zuständen – vom Leben und Sterben – in den Slums zu machen. Bitte, schaut euch die einzelnen Testimonial-Videos an, darin erfahrt ihr neben dem Wort, das im Bewusstsein der einzelnen Preisträger für Afrika sprechen soll, welche Motive die Ausgezeichneten für ihr Engagement haben.

Keep a Child Alive with Alicia Keys

Gibt es Hilfsbereitschaft mit Wohlfühlfaktor? Ich helfe sehr gerne direkt auf der Straße und in niedrigschweilligen Betreuungseinrichtungen beziehungsweise Zufluchtsorten für Drogenkranke und Obdachlose, habe mich lange nicht für das Thema AIDS eingesetzt. Jemand, der auf dem kalten Trottoir sitzt und um Geld bittet, einen Schal, was Warmes zu Essen und Trinken und etwas Geld zu geben, scheint mir ein gutes Gefühl auf dem kürzestmöglichen Weg zu geben. Ob es Anderen auch so geht, ich weiß es nicht. Aber ganz sicher sollte ich aus meinen persönlichen Erfahrungen wissen, wie sehr sich das Leben für Menschen mit HIV und AIDS ändert, wie schnell auch heute noch junge Menschen aus dem Leben gerissen werden. Meine beiden besten Jugendfreunde sind daran gestorben und ich wundere mich gerade über mich selbst, weil es einen Impuls wie den Reminder durch Keep a Child Alive with Alicia Keys brauchte, um mich endlich wieder in die Spur zu setzen. Ich kann helfen und das verpflichtet mich dazu, es auch zu tun. So einfach ist das.
Und das so lange, bis die Kinder und Erwachsenen, die auch ohne AIDS zu den Ärmsten der Armen zählen, aus dem Gröbsten raus sind.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit für dieses Thema. Und, Alicia Keys, du bist sowieso ein besonders warmherziger Engel auf Erden.

P.S. Andere Blogger widmen sich heute auch dem Thema AIDS – Ganz besonders möchten wir auf die Spendenaktionen von Mauri (da gibts z.B. ein Montblanc Schreibgerät zu ersteigern) und Rene Schaller hinweisen – Gutes tun kann soviel Spaß machen…