Milan Fashion Week

It’s Milano Babe – Gucci Donna Autunno Inverno 2014

header
Bild: Gucci

Am Donnerstag präsentierte Frida Giannini an der Piazza Oberdan in Mailand ihre Vision der „Gucci Frau“ für Herbst-Winter 2014. Dabei scheint sie sich gründlich in den Gucci Archiven umgesehen zu haben, denn viele alte bekannte Designs – natürlich in aktualisierter Form – wurden wieder über den Laufsteg geschickt …
1619238_10152231994421013_426695170_n
Bild: Gucci

Zwischen sechziger Jahre, der Hoch-Zeit des Gucci-Clans, und Dawn Mellos grandiosen Revival Mitte der Neunziger, spannt sie einen Pastel-Bogen, der einen sofort erfasst und sehr Gucci ist. Die 1995er Schlangenloafer Kampagne mit blau überfärbtem Reptilleder kommt beim Betrachten der Stiefel sofort ins Gedächtnis. Stiefel in Sixties-Optik, nicht ganz eng an die Wade geschnitten, werden zu Kaban- und Mongolian-Jacken und Mänteln kombiniert. Farblich spielt vieles in Puder, Eisblau und Jade als Totallook und nur nuanciert abgestuft.
1619238_10152231996286013_671031690_n1621872_10152231992381013_589206913_n
Bilder: Gucci
1623478_10152231993366013_1529823386_n1625596_10152231992936013_1919201361_n
Bilder: Gucci

Alles ist sehr weiblich, aber niemals zu offensiv! Looks, die an Jackie Kennedys Stil in der Zeit mit Onassis erinnern, aber ganz für die heutige Kundin gemacht. Die Kollektion ist kommerziell, aber edel, wirkt vor allem sporty und doch sehr angezogen. Zu den Highlights zählen der „Charade-Nerz-Pulli“ und die verschiedenen kurzen und längeren Pelzjacken.
Sehr wichtig sind die hochgeschlossenen Blusen! Egal, ob in Satin Duchesse oder in Leder mit kleinen Biesen und Volants, wirken sie pur, aber mit einer Spur von Verspieltheit. Kupfer wird zu Mauve und Puder-Bleu mit einem metallenen Gelb kombiniert – was sehr delikat und edel wirkt.
Hosenanzüge spielen bei Frida Giannini im kommenden Herbst wieder eine wichtige Rolle und die Kollektion wirkt nicht zuletzt auch deshalb glamourös-alltagstauglich – genau wie die Kleider, die mit scharfer Schnittführung in Kombination mit den Stiefeln ein bisschen an „Barbarella 2014“ erinnern.
1661439_10152232013141013_924873778_n1797425_10152232013146013_1148214732_n
Bilder: Gucci
1661549_10152231993086013_1715475671_n1798482_10152231992506013_1380333732_n
Bilder: Gucci

Dominierendes Muster ist ein Animalprint, der, eher abstrakt wirkend, kontrastreich zu Basics und Blusen getragen wird. Beim Abend steht das schlichte schwarze Kleid in langer und kurzer Version im Mittelpunkt, das mit einem puren Gürtel mit einer Trense als einzigem Schmuck auskommt – Abendchic mit Understatement und wohltuende Schlichtheit, ohne das Schielen auf Red Carpet Modelle.
Für mich bilden die Highlights der Kollektion die Tagesoutfits, die mit den farblich synchronen Sonnenbrillen abgestimmt wurden. Weiterer Höhepunkt waren die „Pastel Power“ Outfits mit den Jersey-, Mohair- und Kaschmir-Mänteln, die zum zentralen Teil des Looks werden.
1798821_10152231993851013_916728716_n1888448_10152231991666013_2062213174_n
Bilder: Gucci
1901293_10152231992866013_230445150_n1908240_10152231991661013_1241556645_n
Bilder: Gucci

Guccis Präsentation war eine der ersten Schauen in Mailand und setzt den Akzent, dass wir eine sehr „sophisticated“ Saison in der italienischen Modehauptstadt zu erwarten haben. Vielleicht sind die Italiener auch wegen der schlechten Wirtschaftslage so kreativ wie lange nicht. Schon in den Stoffmessen für diese Saison zeigte sich diese Tendenz extrem. Guccis Eiscreme-Farben überzeugten schon mal – und Gelato können die Italiener bekanntlich am besten machen.
Das wird eine spannende Mailänder Modewoche, die sicherlich viele Berichte wert sein wird …

You Might Also Like

  • Daisydora
    24. Februar 2014 at 11:06

    Alles sehr cool, die Kollektion, die Art der Präsenttion und das Styling und sehr gelungene Farben und Kombinationen … Merci, für den interessanten Bericht! 🙂

  • Siegmar
    25. Februar 2014 at 11:50

    sehr schöner Artikel und ich finde die Kollektion sehr gelungen, die Pelze hätte man nicht gebraucht obwohl ich zugebe das die Nerz-Pulli schon schön sind. 😉