Interview Technik

Shingi mit Sony: Hiroya Fujii im schnellen Interview

Bild: © Sony

Der dünnste Fernseher der Welt. Das klingt nicht nur atemberaubend sondern auch nach einer Menge Arbeit und jahrelanger Entwicklung. Wir haben mit Hiroya Fujii, Senior Art Director im Sony Design Center Europa zum kurzen Interview über den Designprozess gesprochen und wie das mit dem nötigen „Shingi“ zusammenhängt.

Der dünnste Fernseher der Welt. Welche Idee lag diesem Projekt zugrunde?
Das grundlegende Konzept für den X90C kristallisierte sich im Grunde schon im frühen Entwicklungsstadium heraus und zwar in der Innovations- und Experimentierphase innerhalb unseres Technikerteams in Tokio. Wir haben das Konzept einer durchgehenden, nahtlosen Oberfläche schon lange verfolgt, doch bei diesem speziellen Projekt wollten wir alle Erwartungen übertreffen um den ultimativen Fernseher zu schaffen. Ein Fernseher, der wie ein Fenster oder Bilderrahmen wirken kann und sich perfekt in jede Art von Umfeld einfügt.
sonyx90c_01
Bild: © Sony

Was ist die Mission hinter Ihren Designs im Hinblick auf den Konsumenten?
Ein Produkt zu schaffen, das ein hochwertiges Benutzererlebnis sowie eine erstklassige Bild- und Soundtechnologie bietet. Wir möchten den Konsumenten komplett zufrieden stellen indem er ein Gerät besitzt, das perfekt mit dem Wohnraum und der Einrichtung harmoniert.

Woher beziehen Sie Ihre Inspirationen?
Ich lasse mich von vielen verschiedenen Dingen inspirieren und versuche ständig, meine Perspektive hinsichtlich der Möglichkeiten des industriellen Designs zu erweitern. Ich interessiere mich sehr für Raumgestaltung, Architektur und Möbeldesign und versuche, so viele Kenntnisse und Erfahrungen wie nur möglich zu sammeln, die meine Kreativität steigern könnten.

Können Sie einen typischen Design-Prozess beschreiben, vom Anfang bis zum Ende?
Der Prozess hängt von dem Produkt ab, das entwickelt werden soll. Wir beginnen mit einem Konzept und kommunizieren dann während der Ideenfindung und der Prototypen-Entwicklung ständig miteinander. Was den Designprozess bei Sony besonders auszeichnet und sich am besten bewährt hat, ist unserer Meinung nach der offene Gedankenaustausch zwischen den beteiligten Designern – das, was wir „Shingi“ nennen. Alle Produkte von Sony durchlaufen mehrere Design-Shingis, in denen die endgültigen, feinen Details ausgetüftelt werden.
4K_AD_X90C_HERO
Bild: © Sony

Wie sieht die Zukunft des Fernsehers aus?
Die technische Evolution der Bildqualität, der Auflösung und des Betriebssystems wird sich sicherlich fortsetzen. Doch wir denken, dass die stark fortschreitende Designentwicklung auch das Raumerlebnis weiter verändern wird. Je nach Größe, Einsatzumgebung und Sehinhalten könnte dies eine einzigartige Evolution für das Produkt selbst bewirken.

‚Geometry of design‘

You Might Also Like

  • Siegmar
    23. November 2015 at 11:38

    das teil gefällt mir sehr

  • Die Woche auf Horstson – 48/2015 | Horstson
    29. November 2015 at 15:45

    […] Via Roma“ zu Interview – ein Schmankerl, das uns Julian nicht vorenthalten wollte. 3) Jan traf sich hingegen mit Hiroya Fujii zum Interview und plauderte mit Sonys Senior Art Director über den Designprozess des „dünnsten […]