Geschmacksache

Geschmacksache: Balenciaga kooperiert mit Crocs

Bild: Crocs Instagram

Die Idee ist nicht neu: Der Schuh, den man seinem schlimmsten Feind zu Weihnachten wünscht, wird von einem Designerlabel gepimpt. Christopher Kane sorgte vor einem Jahr in Kooperation mit der US-amerikanischen Marke Crocs dafür, dass die Gummisandale tatsächlich von einigen Modeopfern außerhalb der eigenen vier Wände getragen wurde.
Vor einigen Tagen präsentierte nun Balenciaga eine Neuinterpretation der Crocs-Sandale.

Immerhin: Demna Gvasalia, Chefdesigner von Balenciaga, bleibt sich mit der Plateauvariante des Crocs treu – Hauptsache im Gespräch bleiben.

Ich bin auf Eure Meinung gespannt!

You Might Also Like

2 Comments

  • Peterkempe
    2. Oktober 2017 at 12:39

    Luxuslabel wollen gern nahbar werden! Eines darf man nicht vergessen, dass die nachwachsenden Klienten in Asien wahrscheinlich in den Dingern aufgewachsen sind und jetzt in der Luxusversion gern wieder zu greifen…. Hässlich, wie vieles gerade im angestrengten Modezirkus!

  • Monsieur Didier
    6. Oktober 2017 at 10:09

    …unfassbar…
    ich hoffe, ich werde nie eine Trägerin (oder Träger 😉 ) mit solchen „Schuhen“ sehen
    das ist ja fast schon Körperverletzung…
    sicherlich für die Trägerin (oder den Träger) und auch für diejenigen,
    die sich dieses Drama anschauen müssen…!

    …aber schön, wenn alle mal drüber berichtet haben …

Leave a Reply