News

Diesel kooperiert mit Pronounce

(Pronounce: Yushan Li und Jun Zhou; Bild: Courtesy of Diesel)

Neues Jahr, neue Kooperationen: Wir starten in das Jahr 2020 mit Diesel und News zur London Fashion Week – genau dort feierte nämlich die Zusammenarbeit zwischen Diesel und dem in Shanghai und Mailand ansässigen Label Pronounce ihre Premiere.
Yushan Li und Jun Zhou, die beiden Köpfe hinter dem Label Pronounce, stammen aus China, leben und arbeiten jedoch zeitweise in Italien. Von sich reden machten sie erstmals 2017, als sie während der Pitti Uomo #91 mit dem „The Latest Fashion Buzz“-Award von MINI und Condé Nast ausgezeichnet wurden. Zwei Jahre später, also 2019, waren Yushan Li und Jun Zhou mit ihrem Label Pronounce dann Gastdesigner der renommierten Messe in Florenz – als erste chinesische Marke, die im Rahmen der Pitti Uomo ihre Kollektion präsentieren durfte.

Ein Teil der 18-teiligen Unisex Ready-to-wear-Kollektion, die Yushan Li und Jun Zhou nun für Diesel entworfen haben, wurde gestern im Rahmen der London Fashion Week vorgestellt. Die vollständige Präsentation wird während der Shanghai Fashion Week stattfinden und Ende März in den chinesischen Geschäften und in den Diesel-Stores zu bekommen sein.

Doch zurück zum Wesentlichen. Um die „Diesel x Pronounce“-Kollektion zu entwickeln, reisten Li und Zhou in die Diesel-Zentrale in Breganze, Italien, um tief in das Archiv der Marke einzutauchen – bei über 175.000 Kleidungsstücke aus der 40-jährigen Geschichte der Marke sicherlich ein spannendes Unterfangen. Die beiden Designer fühlten sich hierbei an einen Fluss erinnert, wodurch die Idee der Wasserzeichen als Inspirationsquelle entstand.
„Ich bin beeindruckt, welche Stücke und Details Yushan und Jun aus unserem Archiv ausgewählt haben und wie sie diese auf modernste Weise interpretiert haben“, wie Renzo Rosso kommentiert. „Einige Teile waren Prototypen, die nie in Produktion gingen, weil sie damals zu störend waren.“

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich Diesel der chinesischen Designkultur annähert. Zuvor arbeitete die Marke schon mit dem chinesischen Sänger Chris Lee und der Designerin Zhou Xiangyu an verschiedenen kreativen Projekten. „Made in China“ gilt in der Mode eben manchmal auch als wegweisend …

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.