Ausstellung

Danke, Peter

(Estelle Lefébure, Karen Alexander, Rachel Williams, Linda Evangelista, Tatjana Patitz & Christy Turlington – Santa Monica, 1988; Bild: Peter Lindbergh / Courtesy of Camera Work)

Als Anna Wintour 1988 Chefredakteurin der Vogue wurde, mit der Idee im Hinterkopf, die US-amerikanischen Ausgabe zu verjüngen, war es Peter Lindbergh, der das erste Cover unter der Ägide der Engländerin schießt. Er setzt damit ein klares Zeichen für den Umbruch – und zwar nicht nur die Veränderungen des Magazins. Nur wenige Monate später lichtet er Estelle Lefébure, Karen Alexander, Rachel Williams, Linda Evangelista, Tatjana Patitz und Christy Turlington in Santa Monica ab und läutet damit ein neues Frauenbild ein. Ende 1989 dann das Foto schlechthin: Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington – aufgenommen auf den Straßen von New York. Das Januar-Cover der Vogue wurde Kult, der Schönheitsbegriff von Weiblichkeit revolutioniert und die Models galten fortan als die »Big Five«. Ein neues Modezeitalter begann mit der Ära der Supermodels, zu denen sich hier zu noch Nadja Auermann und Claudia Schiffer gesellten. Beide Fotos sind – ebenso wie der Fotograf, Peter Lindbergh – Legenden.
Peter Lindbergh ist vor wenigen Tagen gestorben. Die Berliner Galerie Camera Work gedenkt ihm, einem der bedeutendsten Fotografen in der Geschichte, in einer Werkschau.

Peter Lindberghs Fotografien zeichnen sich durch eine Aufrichtigkeit aus. Ihm gelang es, Supermodels und berühmte Persönlichkeiten aus allen Bereichen zu vermenschlichen und ihr Wesen samt ihrer Persönlichkeit in das Zentrum zu stellen – ohne sie von ihrer Aura zu berauben. Sein Verständnis von Weiblichkeit war richtungsweisend, zeitlos und geprägt von Würde und Huldigung des Individuums.
Die Galerie Camera Work möchte mit den Besucherinnen und Besuchern gemeinsam Abschied von Peter Lindbergh nehmen – mit einer Präsentation einer exklusiven Auswahl seiner berühmtesten Werke.
Vom 7. bis 14. September 2019 zeigt Camera Work 15 Arbeiten im Empfangsraum der Galerie und würdigen Lindberghs Schaffen sowie die Bedeutung seines fotografischen Lebenswerkes.
„Danke, Peter“, so der Name der Werkschau. Diesen beiden Wörtern schließe ich mich gerne an …

„Danke, Peter“
Werkpräsentation vom 7. bis 14. September 2019 in der Galerie Camera Work
Kantstraße 149
10623 Berlin
Dienstag bis Samstag – täglich geöffnet von 11 bis 18 Uhr
Der Eintritt ist frei.

1 Comment

  • Peter Kempe
    7. September 2019 at 15:08

    Das Cover für den Antritt von Anna Wintour ist zwar ihr erstes Cover für die US Vogue gewesen aber ich möchte mal schreiben weil es nicht hier, aber überall steht er hat es nicht mit Anna Wintour sondern Carlyne Cerf gemacht das wir irgendwie immer falsch weiter getragen.
    Toll das Camera Work das macht !

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.