News

Capsule-Kollektion: Dior x Stone Island

Bild: Ethan Hart

Die gute Nachricht: Dior kooperiert mit Stone Island. Die kleine, äußerst feine Capsule-Kollektion versteht sich als Ergebnis einer komplexen handgefertigten Technik – und das ist das Besondere – die sowohl für Dior als auch für Stone Island völlig neu ist.

Ein zentrales Thema in der „Dior x Stone Island“-Kollektion ist die „Alchemie der Farben“, in der die Signature-Farben sowie die Silhouetten aus dem Archiv der italienischen Firma (die 1982 von Massimo Osti gegründet wurde) intensiv genutzt und verändert wurde – wie beispielsweise eine Archiv-Field-Jacke aus dem Frühjahr/Sommer 1988 von Stone Island. In ihrer ursprünglichen Form kam „Raso Gommato“ zum Einsatz, also ein Stoff aus einer Polyurethan-Folie, der mit einem Baumwollsatin kombiniert wurde. Für die „Dior x Stone Island“-Kollektion wurde ein Baumwollsatin mit geprägtem Leder verwendet.

Ein „Doppel-Falten“-Motiv aus der Haute-Couture-Kollektion von Dior aus dem Frühjahr-Sommer 1952 zieht sich durch die Capsule wie ein Roter Faden. Das Cannage-Muster und die für Dior typische Kompassrose werden vielseitig eingesetzt, von Steppungen bis zu Lederkonstruktionen. Nicht fehlen darf das Dior-Logo, das neben dem Kompassabzeichen von Stone Island für die Kollektion aus Seide mit dem Cannage-Motiv gestickt ist.
Ein besonderes Highlight dürfte allerdings eine runde Ledertasche sein, die mit Tuben mit Gouache, Tempera, Tinte und Aquarellfarben befüllt wurde. Die Tasche wurde in Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen Sennelier hergestellt, das einige der größten Künstler, darunter Picasso, Cézanne und Delaunay, bei der Erstellung ihrer Meisterwerke belieferte und begleitete …

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.