Allgemein

C&A ist schon 100 und feiert in 3D – „Berlin PROJECTion“

Da wollte ich gerade einen netten kleinen Brief an C&A schreiben, weil ich es sehr ungerecht finde, dass sich brasilianische C&A Kunden schon öfter an Gisele Bundchen in der Werbung und Kooperationen erfreuen durften, und wir aber immer Heidis Topmodels auftragen müssen … und schon flattert mir diese schöne Aktion zu, die sich zumindest die Berliner unter unseren Lesern morgen live ansehen können.

Der deutscheste aller deutschen Textilkonzerne feiert in Deutschland schon sein 100-jähriges Firmenjubiläum und hat aus diesem Anlass einen Film, der die Entwicklung der Mode im Verlauf von 170 Jahren darstellt, als Dankeschön für 100 Jahre Treue in Deutschland, produziert, der nur noch morgen in der Zeit zwischen 18.00 und 22.00 Uhr auf der Fassade des Berolinahaus am Alexanderplatz zu sehen ist.

Hier ein paar Impressionen der 3D-Fassadenprojektion „Berlin PROJECTion“ für euch:

http://youtu.be/6-_QJuUvxnA

Ihr wisst ja, wir sind ein serviceorientierter Blog, der die Modewirtschaft liebt und wer C&A sagt, muss natürlich auch W wie Wirtschaft sagen und sich ein paar Zahlen und Fakten auf der Zunge zergehen lassen: C&A war schon vor H&M in Berlin 🙂 … In direkter Nachbarschaft zum Berolinahaus wurde im Jahr 1911 das erste C&A Haus an der Königsstraße Nr. 1 eröffnet. Nach wie vor ist C&A eng mit der Stadt verbunden. Das aktuelle Haus trägt nicht nur die symbolträchtige Hausnummer 1 am Alex, sondern auch die interne Filialnummer 1, die niemals anderweitig vergeben wurde.
Heute ist C&A mit insgesamt 22 Filialen in Berlin und ungefähr 500 Filialen in ganz Deutschland vertreten. Das ist ein Multiplikator, von dem andere Textilhandelsketten nur träumen können. Da geht also ganz sicher von unseren Lesern wer hin und kauft dort ein.

Ach, was sage ich, guckt euch das doch einfach an, wenn ihr gerade in der Gegend vom Alex rumtigert.

Und das wären dann noch unser Wunsch an C&A, zum 100.
http://youtu.be/-JOY5l_3aKM

Bilder: C&A

  • siegmarberlin
    7. November 2011 at 10:10

    Da werde ich doch mal zum Alex fahren, das Video gefällt mir sehr gut und in Life sieht es sicherlich grossartig aus, ich glaube ich habe mal Strümpfe bei C&A gekauft, die brauchen ein modernes Konzept, die Präsentation ist meist sehr “ altbacken „. Die Geschichte mit Giselle Bündchen im Schaufenster ist toll, von Heidi´s Mädchen möchte ich wirklich keine sehen und sie selbst überhaupt nicht.