Coffee Table Book

Buchtipp: Dior by Roger Vivier

(Evening ankle boot in satin covered with Chantilly embroidered lace, Louis XV heel, Autumn–Winter 1961. Christian Dior by Roger Vivier. The Metropolitan Museum of Art collection, New York. © Gérard Uféras)

Kennengelernt haben sich Roger Vivier und Christian Dior der Legende nach während einer Schifffahrt von New York nach Frankreich. Das war 1947; zu einer Zusammenarbeit kam es aber erst Jahre später: Ab 1953 entwarf der Schuhdesigner die maßgefertigten Schuhe für das prestigeträchtige Haus. Roger Vivier erfand die kühnsten Formen und verwandelte Schuhe in echte Juwelen, die bis 1963 dem typischen Dior-Look den letzten Schliff gaben.
Die Zusammenarbeit zwischen Christian Dior und Roger Vivier dauerte nur zehn Jahre, prägte aber den Stil des Hauses bis heute. „Mein Freund Roger Vivier designt Schuhe für die elegantesten Füße und hilft mir, meinen Traum zu verwirklichen, den Frauentyp, für den ‚Christian Dior‘ steht, von Kopf bis Fuß einzukleiden“, wie Christian Dior in seinen Memoiren notierte.

Roger Vivier und Christian Dior verbanden viele Gemeinsamkeiten und schier grenzenlose Kreativität – so zitierte Vivier die Lieblingsblume von Dior – das Maiglöckchen – auf seidenen Sandalen.
Dem Duo Vivier/Dior gelang es, die Stars der Zeit für die Schuhkreationen zu begeistern: Marlene Dietrich, Elizabeth Taylor, Sophia Loren und Grace Kelly – um nur einige zu nennen – outeten sich als Fans des Vivier-Designs für Christian Dior.

Das Buch „Dior by Roger Vivier“ zeichnet die Zusammenarbeit dieser Ikonen der französischen Mode nach. Elizabeth Semmelhack beleuchtet in ihren Texten die kreative Freundschaft und hebt die scheinbar endlosen, üppigen Details von Schuhen aus rosa Satin, aus osmanischer Baumwolle mit Toile-de-Jouy-Druck oder mit Federn, Pailletten und Steinen verziert, dank der Präzision detaillierter Fotos von Gérard Uféras hervor …

„Dior by Roger Vivier“ erscheint im Rizzoli Verlag und ist ab dem 13. November erhältlich. Der Preis liegt bei ca.75 Euro.

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.