Werbung - in Kooperation mit Tabac Original

Guess Who’s Back?

Wie konnte das passieren? Vor wenigen Jahren hätte es vermutlich niemand für möglich gehalten, aber der Bart ist weiterhin sexy. Dieser sollte natürlich auch gepflegt sein und so verwundert es nicht, dass Barber Shops eine Art Renaissance feiern. Eine schöne Entwicklung, wie ich finde, denn nachdem seit den 1990er-Jahren das Geschäft mit den seelenlosen 10€-Friseuren expandierte, weiß man, dass die Qualität nicht an die der klassischen Handwerksbetriebe rankommt, zudem dort auch der Umgang mit dem Rasiermesser nicht gescheut wird.
Doch nicht nur der Bart ist wieder da, sondern auch Produkte, die sich schon vor Jahrzehnten ins Duftgedächtnis geprägt haben – so zum Beispiel ein Klassiker, der in den 1950-Jahren seine Premiere feierte und den mit Sicherheit jeder kennt …

Fairerweise muss an dieser Stelle aber gesagt werden, dass weder Bart noch der Duft, um den es hier geht, nie richtig weg waren: Tabac Original ist seit 60 Jahren beständiger Weggefährte des Duftliebhabers, eben ein Klassiker.
Vor etwas mehr als 40 Jahren kam ich als kleines Kind das erste Mal mit Tabac Original in Kontakt: Es war eine Zeit, in der wesentlich weniger Düfte als heute lanciert wurden. Das Angebot für den Mann war regelrecht überschaubar und weit weg von den 250 bis 300 Duftneuheiten, mit denen die Hersteller aktuell jedes Jahr die Parfümerien und Drogerien überschwemmen. Gleichzeitig war es die Phase, in der Bartpflege regelrecht zelebriert wurde: Die tägliche Rasur gehörte zum Pflichtprogramm des Mannes – so zumindest meine Erinnerung. Fairerweise muss ich erwähnen, dass ich in einem Beamtenhaushalt großgeworden bin und wir Kinder uns gleichermaßen am Rasierpinsel und After Shave ausprobieren durften, ein, nun ja, Barber Shop light.

Mit den Haaren im Gesicht kamen dann immer mehr Düfte und Pflegeprodukte auf den Markt und Tabac Original verschwand aus meinem Sichtfeld. Kurzfristige Duft-Liaisons sollten sich in den kommenden Jahren die Klinke in die Hand geben, einige blieben, andere sind wieder verschwunden, die Erinnerung an Tabac Original blieb tatsächlich (übrigens auch an den weiblichen Antwort zu Tabac Original, wenngleich schon zwei Jahrhunderte zuvor entwickelt: 4711). Mehr noch: Es ist meiner Meinung nach Zeit für ein Comeback für den Klassiker schlechthin.
Auf der Grundlage von jahrzehntelanger Rasurkompetenz rüstet Tabac Original nun mit neuen Rasurprodukten auf – sozusagen für den Barber Shop at Home: Tabac Original Bart Shampoo & Conditioner sowie das Bartwachs.

Übrigens hat Tabac Original nichts mit Tabak zu tun. Vielmehr dienten die blühenden Tabakpflanzenfelder sowie ihre aromatische Duftaura als Inspiration für den Markennamen. Für denjenigen unter Euch, der den Duft nicht mehr in der Nase hat: Tabac Original enthält eine charakteristische Fougare-Duftnote mit würzigen, krautig-aromatischen Anklängen.
Das ‚Original‘ in Tabac Original kommt nicht von ungefähr: in den 1950er-Jahren, als Mäurer & Wirtz ‚Tabac‘ als Seife auf den Markt brachten, waren Männerdüfte noch eine Innovation in der Parfum- und Kosmetikindustrie, sodass sich ziemlich schnell Nachahmer fanden. 1952 kam dann der Zusatz.
Wir bei Horstson neigen eh immer zum Original …

Mehr Infos zu Tabac Original findet Ihr hier, auf Facebook und Instagram.

3 Comments

  • Peter Kempe
    30. August 2019 at 12:19

    Ich finde den Duft nicht nur aus Retro Gründen toll! Er ist auch wahnsinnig zukünftig, denn seine frische Wärme ist das was ich bei den meisten contemporären Düften vermisse. Und das Packaging in der wie Porzellan anmutenden Glasflasche nach wie vor grandios !

  • Manfred
    30. August 2019 at 13:10

    Tatsächlich ein deutscher Klassiker. Wie aus der Zeit gefallen aber durchaus sympathisch.

  • Siegmar
    30. August 2019 at 13:16

    Ich mag den Duft, der Duft meines Großvaters nach der Rasur. Der Flakon ist einfach und schön, sowie gutes Deyign sein sollte.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.