Allgemein

Aliens in Furs – „Venus in Furs“ im V-Magazine

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 11.39.59
Bild: Screenshot V-Magazine; Foto: Sølve Sundsbø

Hier ein weiteres Beispiel dafür wie fehlleitend Headlines von Modestrecken sein können. Wir rufen unser Amateurwissen der griechischen Mythologie auf und erinnern uns. Venus = Göttin der Schönheit. Die aktuelle Modestrecke des amerikanischen V- Magazines „Venus in Furs“ hat mit Schönheit allerdings soviel zu tun wie Micaela Schäfer mit sinnlicher Erotik (die Anspielung sei auf Grund ihres aktuellen Venusplakates mal erlaubt). Die von Sølve Sundsbø fotografierte Strecke (Styling George Cortina), erinnert vielmehr an menschliche Barbiepuppen in teuren Pelzen. Dies liegt nicht zuletzt an den fleischfarbenen, goldig schimmernden Strumpfhosen die einen Plastikpuppenschritt zaubern. Gezaubert wurde in der Strecke auch mit dem Photoshop-Zauberstab und so fehlte bei einem Model auf einmal ein Puppenbeinchen. Soweit mich mein lückenhaftes Halbwissen nicht täuscht, hatte die Venus aber zumindest zwei Beine oder?

Zur kompletten Fotostrecke geht es hier entlang.

You Might Also Like

  • Siegmar
    28. Oktober 2014 at 10:54

    auch das sonst gute V-Magazine haut mal daneben