News

Alessandro Michele verlässt Gucci

Seit einigen Tagen gab es Gerüchte, nun wurde es durch Kering bestätigt: Alessandro Michele tritt als Creative Director von Gucci zurück.
Zur Erinnerung – Der Designer stand seit dem 21. Januar 2015 an der kreativen Spitze des Hauses und hat durch seine Kreativität maßgeblich dazu beigetragen, das Luxuslabel zu dem zu machen, was es heute ist, nämlich eines der erfolgreichsten Modelabels der Welt.
„Ich hatte das Glück, Alessandro Ende 2014 kennenzulernen“, wie Marco Bizzarri, Präsident und CEO von Gucci, erklärt. „Seitdem hatten wir das Vergnügen, eng zusammenzuarbeiten, während Gucci seinen erfolgreichen Weg den letzten acht Jahren. Ich möchte mich bei ihm für sein 20-jähriges Engagement für Gucci und für seine Visionen, seine Hingabe und seine bedingungslose Liebe für dieses einzigartige Haus während seiner Zeit als Creative Director.“ Michele wird also auch nicht im Hintergrund aktiv bleiben. Etwas eindeutiger äußert sich der Designer:

„Es gibt Zeiten, in denen sich die Wege trennen, weil jeder von uns unterschiedliche Perspektiven haben mag. Heute endet für mich eine außergewöhnliche Reise, die mehr als zwanzig Jahre dauerte, in einem Unternehmen, dem ich unermüdlich meine ganze Liebe und kreative Leidenschaft gewidmet habe. Während dieser langen Zeit war Gucci mein Zuhause, meine Adoptivfamilie. An diese Großfamilie, an alle, die sie betreut und unterstützt haben, sende ich meinen aufrichtigsten Dank meinen aufrichtigsten Dank, meine größte und innigste Umarmung. Gemeinsam mit ihnen habe ich mir etwas gewünscht, geträumt, vorgestellt. Ohne sie wäre nichts von dem, was ich aufgebaut habe, möglich gewesen. Ihnen gilt mein aufrichtigster Wunsch: Mögen Sie weiterhin ihre Träume kultivieren; ihre Träume, die subtilen und ungreifbaren Dinge, die das Leben lebenswert machen. Mögen sie sich weiterhin von poetischen poetischen und umfassenden Bildern nähren und Ihren Werten treu bleiben. Möget ihr immer nach euren Leidenschaften leben, angetrieben durch den Wind der Freiheit.“
Wie die Perspektiven von Alessandro Michele waren und warum es zur Trennung kam, ist indes weiterhin unklar.

Die Nachfolge von Alessandro Michele ist unklar

Eine Nachfolge von Alessandro Michele steht noch nicht fest: Das Designbüro von Gucci wird weiterhin die Richtung des Hauses vorgeben, bis eine neue kreative Organisation angekündigt wird, wie das Luxuslabel mitteilt. Eine leichte Aufgabe wird es sicher nicht sein: Die Fußstapfen, die Michele hinterlässt, sind groß …

1 Comment

  • paule
    24. November 2022 at 15:22

    Komisch, irgendwie dachte ich mir sowas schon. Es war seltsam in letzter Zeit und ich hatte gelesen, die Zahlen sind nicht so toll mehr. Es war vielleicht auch wirklich zu viel. Jede Woche gefühlt was neues. Mit der ganzen Masse konnte das nicht mehr aufgefangen werden. Es ist schade. Anfänglich mochte ich es nicht, dann gefiel es mir recht gut und ich habe sogar einiges gekauft. Da geht jetzt schon was verloren in dem Bereich. Aber, wie gesagt, seit einigen Wochen habe ich gespürt, da kommt was. Es war letztendlich immer das gleiche und es war zu viel davon. Man hätte es reduzieren sollen und auf längerfristig anlegen. Schade.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.