Allgemein

5.000.000 Klicks für Bella Chiara – Dior Addict-Lipstick Blogger-Event in Paris

Über mehr als acht Mal so viele einzelne Klicks als Deutschlands größter Blog, LesMads, der seine Frequenz zur Zeit mit zirka 650.000 Klicks beziffert, kann sich die erst dreiundzwanzigjährige italienische Studentin, Chiara Ferragni, mit ihrem erst 2009 gegründeten Blog, The Blonde Salad, im Monat freuen (BlogLovin‘ Newcomer Of The Year). Man fasst das kaum, dass einen Einzelperson das schafft, oder eben erst dann, wenn man Chiara mal ein paar Minuten auf The Blonde Salad besucht. Auf den ersten Blick ist das einfach einer der Modeblogs, auf denen sich die BloggerIn in ihren Outfits zeigt und von den verschiedenen Modewochen berichtet. Aber nur fast: Chiara ist eine wunderschöne Frau mit elfengleicher Figur, an der es nichts zu verbessern gibt und richtig tollen Beinen überdies. Das, was man einen erfreulichen Anblick nennen könnte.

Gefunden habe ich das internationale Topmodel unter den BloggerInnen nur, weil ich neugierig wurde, nachdem unter einem Foto von internationalen Bloggern, auf dem Chiara direkt neben Scott Schuman saß, alle Akteure mit Namen genannt wurden, außer Chiara …. denn die war einfach nur The Blonde Salad (wo könnten der Bericht und das vielsagende Foto gewesen sein?). Bei der Recherche auf dem Blog dachte ich dann zuerst nur: Wer zahlt denn für all die tollen Schuhe und teuren Handtaschen? Dafür muss man wissen, dass Chiara ungefähr so viele superteure Handtaschen besitzt, wie andere Leute Plastiktüten von Penny herumliegen haben. Aber natürlich fand ich Chiara bildhübsch und stellenweise auch toll gekleidet, wenn auch für Daisys Geschmack ein wenig zu wenig jung, frech und frisch für ihr junges Alter. Bei nächster Gelegenheit habe ich mich dann in die Berichte und Kommentare eingelesen, weil mich interessierte, wie es eine Studentin schafft, in so kurzer Zeit zu den Stars der internationalen Bloggerszene zu zählen. Gefunden habe ich gut lesbare Berichte, die zwar keine Suzy Menkes-artigen Fachartikel sind, aber immer von großem Respekt und Bewunderung für den jeweiligen Designer zeugen und vor junger Begeisterungsfähigkeit nur so sprühen. Dazu passend gibt es Bella Chiara, wie ich sie nenne, einfach nur mit funkelnden Augen und glücklichem Gesichtsausdruck, aus Freude darüber, dazu zu gehören. Man kann natürlich immer die kritische Frage stellen, ob das schon reicht, einen so großen Blog zu führen und damit zu guter Reputation und wahrscheinlich auch zu beträchtlichen Einnahmen zu gelangen. Dazu Daisy: Warum nicht? Einige unserer Pendants verdienen zum Teil trotz schlechter Laune und auch nicht besseren, eher schlechteren Berichten, ihr gutes Geld. Und da gönne ich es Chiara auch deshalb, weil mir der Umgang mit ihren Lesern einfach wahnsinnig gut gefällt. Der zeugt nicht nur von Neugier, professioneller Haltung, Disziplin und echtem Interesse, er vermittelt Wärme und Respekt und das ist eine ganze Menge Gutes, für so eine junge Frau.

Anscheinend ist man bei Dior Beauté auch ganz aus dem Häuschen über BloggerInnen wie Chiara, denn sie zählte zu den Gästen der zweitägigen Reise nach Paris zum Zwecke der mondänen Dior Addict Lipstick Presentation im Hôtel Plaza Athénée, die wohl alle Frauenherzen hätte höher schlagen lassen. Daisy konnte das zuerst gar nicht fassen, was es bringen sollte, Modeblogger für zwei Tage nach Paris einzuladen, um sie dort mit allem Luxus zu verwöhnen. Bis heute bin ich der Meinung, es hätte mehr gebracht, die besten Verkäufer und Verkäuferinnen der besten Parfumerien der jeweiligen Märkte für Dior Maquillage Produkte zu dieser Reise einzuladen. Die verkaufen schließlich jedes Jahr für hunderttausende Euro Dior Produkte. Aber, dann hätten wir so schöne Fotos der von dieser unübertroffen exklusiven Inszenierung naturgemäß überaus begeisterten Chiara Ferragni, wohl nie zu sehen bekommen. Für das Dior-Protokoll: Die Reise fällt trotzdem unter Kaffeefahrten für Modeblogger. Denn: Über den guten Absatz des neuen Lippenstifts müssen sich die Verantwortlichen auch wegen der weisen Entscheidung, mit dem Gesicht von Kate Moss und dem Slogan: Be Iconic dafür zu werben, überhaupt keine Sorgen machen.

Wer will, kann Chiara ein paar Augenblicke auf ihrem Gang durch die mit Dior Couture, tollen Schuhen, Accessoires, Parfums und Sweets dekorierte Suite begleiten:

Tja, die Leute von Dior haben eben auch gerne nette und schöne Frauen als Gäste …. Was hat Sie, was ich nicht habe, könnte eine uns allen nicht unbekannte BloggerIn fragen? Daisys Antwort: Einfach alles, ein paar Millionen Klicks pro Monat mehr auf der Uhr, plus Charme und Leidenschaft für Mode, das Bloggen und den stets überaus freundlichen Kontakt mit ihren Lesern….

J’Adore, Bella Chiara, denken da einige Modeinteressierte und Daisy!

  • Katharina
    14. März 2011 at 09:30

    The Blone Salad gehört zu meiner Bloglektüre und ich weiß auch nicht warum 🙂 Sie ist sehr hübsch und sehr sympathisch, vielleicht reicht das ja schon 😉

  • Daisydora
    14. März 2011 at 12:29

    @Katharina

    Ich glaube, man schaut in solche reinen Outfitblogs einfach lieber rein, wenn da ein angenehmer Anblick und eine nette Bloggerin warten … und Chiara geht einfach so nett mit ihren Lesern um, dass man sich eine ganz süße Person dazu vorstellt …. und ganz offenbar wir das auch von den Lesern honoriert, wenn man die Zahlen betrachtet … 🙂