Allgemein

3 Windsor Anzüge, eine Meinung. Der Anzug Guide

smoking windsor
Bild: Windsor

Die größte Gefahr, die von einem Anzug ausgeht, kannte schon Mike Myers, alias Steve Rubell, in dem Film „Studio 54“: “ Sogar von hier aus wirken die Anzüge billig.“ Somit ist eine Entscheidung im Grunde genommen schon getroffen – es sollte bei der Wahl des Anzuges eher ein hochwertiger sein. Was sonst noch zu beachten ist, lest Ihr hier …

Der Smoking
smoking windsor
Smoking in Schwarz von Windsor; 799€

Anlass: Wenn’s mal etwas förmlicher sein soll … Ein Smoking verbirgt sich bei Einladungen häufig hinter dem Begriff ‚Black Tie‘. Gerne zum Ball oder am Abend zur Hochzeit – da ist es dann auch egal, ob man Bräutigam oder Hochzeitsgast ist

Kombiniert man dazu: Lackschuhe sollten es schon sein und als Hemd empfiehlt sich nicht nur des Namens wegen ein Smokinghemd. Dieses dann bitte in Weiß und die Manschettenknöpfe schlicht. Und auch hier gilt: lieber klassisch als lustig – also ähnlich wie bei den Socken. Um den Hals bindet man sich übrigens eine Schleife. Fliegen fliegen. Ein Kummerbund muss nicht sein, ein Gürtel darf es nicht sein. Farben, die hier zu vermeiden sind: Pink, Pink und Pink.

Farbe: wenn man nicht gerade Schlagerstar ist oder als Zauberer in Las Vegas arbeitet, auf jeden Fall schwarz. Mutige dürfen auch einen Smoking in Mitternachtsblau wählen.

Geht gar nicht: Zu tun, als sei man James Bond.

Der Business-Anzug
smoking windsor
Karierter Tailor Suit von Windsor; 799€

Anlass: Business. Also alles außer Freizeit, denn sonst würde der Business-Anzug Freizeit-Anzug heißen.

Kombiniert man dazu: Das ist die Kür – bei sicherem (Stil-) Händchen kann man hier aus den Vollen schöpfen und zu Schleifen, Krawatten und (Einsteck-)Tüchern greifen, bis es kracht. Den restlichen 99% der männlichen Bevölkerung empfehlen wir es mit Mustern nicht zu übertreiben und nach Möglichkeit diese vermeiden – schließlich hat unser Beispiel Anzug ein dezentes Karomuster. Wer es sich erlauben kann, sollte unbedingt zu Schnitten greifen, die sich „Slim-Fit“ oder „Tailored-Fit“ verstecken – wer hat, der hat. In den Mittagspausen deutscher Großstädte sieht man gerne spitzes Schuhwerk mit Gummisohlen zum Anzug. Das wollen wir nicht sehen. Turnschuhe tragen vielleicht noch die Herren aus der Werbeagentur nebenan, wir finden aber, dass nichts gegen Brogues oder Loafer spricht.

Farbe: Kommt drauf an, wo man sein Geld verdient. In einem weißen Anzug fällt man in der Bank zwar auf, aber nicht positiv. Auch hier gilt: Experimente sollte man im Zweifel den unliebsamen Kollegen überlassen. Dunkelblau oder Dunkelgrau sind die Nummer sicher.

Geht gar nicht: Motivsocken, Motivkrawatten und für alles, was über den Büro-Flirt hinausgeht: Motivboxershorts.

Der Freizeit-Anzug
smoking windsor
Traveller Suit in Beige von Windsor; 699€

Anlass: Freizeit – und dazu gehört auch die Hochzeit des besten Freundes und es soll ja Menschen geben, die Anzüge gerne tragen.

Kombiniert man dazu: Zu eigentlich allem. Jeanshemden sind sehr chic zu einem Anzug und auch ein T-Shirt geht immer – zumindest solange es nicht in Form und Farbe an Sonny Crockett erinnert. Jacket kann auch einzeln getragen werden, ach was sag ich, es MUSS eigentlich auch zur Jeans getragen werden. Dann aber ohne Jeanshemd – das würde wir ein Overall wirken.

Geht gar nicht: Eigentlich geht alles. Außer Form und Farbe, die an Sonny Crockett erinnern.

  • Siegmar
    3. Juni 2013 at 10:57

    Die Windsor Anzüge sitzen meist alle schlecht und der Freizeitanzug sieht schon auf dem Foto spiessig aus. 🙂

  • Lokonda
    3. Juni 2013 at 11:33

    Sehr geehrter Horst, war es nicht Ihr Anspruch, zu vermitteln, was man nicht einfach googeln kann?

    über die Fotos: Herren mit mehr als 1,80m Körpergröße meiden lieber Jacken, die das Gesäß nicht gänzlich bedecken 😉

  • Daisydora
    3. Juni 2013 at 12:10

    Sieht so aus, als hätte man zumindest ein anderes Model, mit besseren Proportionen, für den Job nehmen sollen. Windsor macht an sich sehr „ordentliche“ Klamotten, aber gestylt und fotografiert ist das etwas unglücklich …..

  • Horst
    3. Juni 2013 at 13:27

    @Siegmar da hast Du vermutlich zum falschen Anzug gegriffen, meiner Erfahrung nach sitzen die nämlich ganz gut 😀 Zumindest besser als andere in diesem Preissegment.

    Sehr geehrter Lokonda: 🙄
    Grundsätzlich spricht auch nix dagegen, sein Gesäß zu zeigen, wenn es denn ansehnlich ist. 😀

  • Siegmar
    3. Juni 2013 at 14:09

    @ Horst
    nein, ich habe einige probiert und ich bin 185 cm bei 78 kg, da passten einfach nicht wirklich, mit dem “ Gesäß “ stimme ich dir aber zu. 🙂

  • Horst
    3. Juni 2013 at 14:14

    Okay, ich habe eine andere Statur und habe wirklich gute Erfahrung mit Anzügen von denen gemacht. Schade das Peter gerade im Urlaub ist – der ist nämlich unser Inhouse-Windsor-Sachverständiger…

  • Sue
    3. Juni 2013 at 15:19

    Business-Anzug in Dunkelblau – mein Favorit. Bei den Mustern bin ich ganz bei dir, lieber sparsam!

  • Monsieur_Didier
    4. Juni 2013 at 00:00

    …der Freizeitanzug ist mehr als seltsam, die beiden anderen gefallen mir ganz gut…

    und: Windsor hat ordentliche Qualität, eine gute Verarbeitung und durch einen gewissen Chic…
    da gibt viel viel fragwürdigere Hersteller…

  • Massanzug Freund
    6. Juni 2013 at 21:54

    Der Smoking sowie auch der hier gezeigte Corporate Fashion Anzug von Windsor gefallen mir sehr! Allgemein, egal, um welche Art Anzug es sich handelt, würde ich sagen: ein guter Anzug ist ein Massanzug.