News

Die Trump-Suite in Hamburg

(Bild: Stephan Lemke)

Glaubt man den Gerüchten, nächtigt Donald Trump während des G20-Gipfels in Hamburg im Gästehaus des Senats. Bestätigt wurde natürlich die Unterbringung natürlich nicht, wobei das Polizeiaufgebot rund um die schmucke Villa an der Außenalster eine eindeutige Sprache spricht.
Nicht wenige Hamburger sind genervt von den Einschränkungen und dem Aufwand, der zum Schutz der G20-Gäste betrieben wird – an einen ruhigen Schlaf ist seit letzter Nacht nicht mehr zu denken, da die Innenstadt, in der wir in Rufweite zur Bundeskanzlerin, die im Hotel „Atlantic“ unterkommen wird, wohnen, rund um die Uhr von Hubschraubern überwacht wird. Ich persönlich habe nichts gegen den G20-Gipfel an sich – es gibt sicher viel zu besprechen. Was den Gipfel aber problematisch macht, sind die Umstände, unter denen Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt werden. Ihr werdet es in den letzten Tagen in den Medien mitbekommen haben …
Man kann dem G20-Gipfel auf vielfältige Art und Weise begegnen; auch, wie im Falle des 25hours Hotels „Altes Hafenamt“ in der Hafencity, mit Humor.

Für die Dauer des G20-Gipfels hat das 25hours Hotel „Altes Hafenamt“ eine „Trump-Suite“ eingerichtet, die zwar nicht unbedingt dem Stil des Hauses entspricht aber mit Sicherheit den „Geschmack“ von Donald Trump trifft – vom goldenen Föhn inklusive Frisurentipps, über Louis XIV-Sessel, Fake-News bis zur mexikanischen Willkommensschokolade.
Einfach buchen kann man die Suite allerdings nicht: Sie wird an den Meistbietenden bei eBay versteigert. Der Einstiegspreis für zwei Nächte (7.-9. Juli 2017) inkl. Frühstück, Willkommensdrink in der Boilerman Bar und einem Abendessen im orientalisch-eklektischen Neni Restaurant liegt bei 125 Euro.
Der Erlös der Versteigerung wird vollumfänglich der Klimaschutzorganisation „Klima ohne Grenzen“ gespendet.

Hotel Altes Hafenamt
Osakaallee 12
20457 Hamburg
Telefon: 040 555575255

Anbei noch einige Eindrücke der Trump-Suite im Hotel Altes Hafenamt in Hamburg:

Bild: Stephan Lemke

Bild: Stephan Lemke

Bild: Stephan Lemke

Bild: Stephan Lemke

Bild: Stephan Lemke

Bild: Stephan Lemke

You Might Also Like

  • Siegmar
    6. Juli 2017 at 12:18

    Der Hammer, die Idee ist großartig und ich hoffe es wird teuer und es fließt viel Geld für den Klimaschutz!

  • Karl
    6. Juli 2017 at 13:53

    Genau so muss man dem Trumpel begegnen.