Allgemein

Warum nur?

212913212916
Bilder: Galliano

Mich erinnern obige Schuhe frappant an einen Weihnachtsbaumständer – dies vorweg. Und sonst? Sonst sind sie – ääähm – nicht ganz mein Geschmack, aber vielleicht liege ich ja, wie so oft, einfach falsch. Also schicke ich auch den Rest von Gallianos Schuhkollektion für Spring-Summer 2014 ins Rennen. Achtung – festhalten!
212914212915212917
Bilder: Galliano
212918212919212920
Bilder: Galliano
212921212922212923
Bilder: Galliano
212924212925212926
Bilder: Galliano

You Might Also Like

  • Daisydora
    17. Dezember 2013 at 10:24

    Schlimm, wenn man sich nicht dagegen wehren kann, dass solche Schuhe unter dem eigenen guten Namen herausgebracht werden … das könnten auch Bügeleisen von Anno Schnee sein … wird Zeit, dass wieder echte Gallianos von John Galliano kommen ….

    Aber schön, dass Du wieder solche Pretiosen zeigst … 🙂

  • gerold brenner
    17. Dezember 2013 at 11:05

    wie war Daisydora 😉
    damit die Kollektion wieder den verloren gegangen Twist bekommt…

    schön ist was anderes!

  • Siegmar
    17. Dezember 2013 at 11:39

    Buffalo für die Parvanue´s und die Geißens 🙂

  • Daisydora
    17. Dezember 2013 at 12:41

    @Gerold Brenner

    Wir sind einer Meinung 🙂 .. es wird höchste Zeit, dass man John Galliano wieder ganz aus dem Fegefeuer holt! Seine Suchtprobleme haben ja nichts daran geändert, dass er einer der besten und stilbildensten Kreatuere der Moderne ist.

  • Siegmar
    17. Dezember 2013 at 13:36

    Daisydora

    Galliano ist sicherlich ein der Besten, das steht ausser Frage und er fehlt auch bei den ganz Gr0ße. Mich stört das er egal betrunken od. nicht übelste rassistische Äusserungen von sich gegeben hat und das hat eben nicht nur den Ursprung in seiner Sucht sondern ist anscheinend unterschwellig vorhanden.Ich will keine Korinthen zählen, aber ich kann mich nicht auf der einen Seite gegen jeden Rassismus wehren und es dann akzeptieren wenn es von einem angetrunkenen John Galliano kommt.

  • Daisydora
    17. Dezember 2013 at 13:45

    @Siegmar

    Du kennst meine Haltung in Sachen Diskriminierung und Rassismus … und ganz sicher war das kein Lapsus, was Galliano da von sich gab … aber ganz sicher ist John galliano kein Rassist und schon gar kein Antisemit. natürlich darf man sich wegen einer persönlichen Animosität auch betrunken und leicht provoziert nicht dazu hinreissen lassen, derart schwer aus der Rolle zu fallen.

    Aber soll er wirklich mit einem lebenslangen Berufsverbot belegt werden? Eine sehr schwierige Frage. Kann man wirklich Dinge sagen, die nie wieder verziehen werden können?

  • Siegmar
    17. Dezember 2013 at 13:45

    sorry „er fehlt bei den ganz Großen“

  • Siegmar
    17. Dezember 2013 at 13:50

    @Daisydora

    das wissen wir eben nicht ob er kein Rassist ist. Es war ja nicht nur diese eine Vorfall.
    Ich würde mir wünschen das er eine grandiose Kollektion auf die Beine stellt und selbstverständlich kann man auch verzeihen und dann beweisen das man kein Rassist ist.

  • Daisydora
    17. Dezember 2013 at 14:45

    @Siegmar

    Es gibt so viele Leute aus der Branche und in Paris, die Stein und Bein schwören, dass Galliano kein Rassist und Antiisemit ist … ich denke, dass die Mischung aus Größenwahn, der persönlichen Animosität und seinen Suchterkrankungen zu diesen Fehlleistungen geführt hat. das schwächt die Fehler nicht ab, aber es erklärt sie etwas. Natürlich müssen wir, wenn es um Antisemitismus geht, immer sehr wach und strikt in den Forderungen bleiben, aber nur wenn jede rassistsiche Entgleisung ähnlich nachhaltige Folgen nach sich zöge, verstünde ich das „Weltgericht gegen Galliano“ etwas besser … Er hat mittlerweile umfänglich dazu gesprochen und ich glaube ihm das. Aber es bleibt schwierig, wie und wann man vergibt und wer überhaupt das Recht dazu hat …

  • gerold brenner
    17. Dezember 2013 at 15:25

    @ Daisydora
    das stimmt – einer der letzen wirklich Kreativen wird verteufelt – in seinem Interview mit Charlie Rose war er so zerbrechlich – aber leider wird Ihn Arnault nicht zurückholen – darf man nur hoffen das ein anderen an Ihn Glaubt und er uns bald wieder mit ausgefallener Schönheit verwöhnt

  • Siegmar
    17. Dezember 2013 at 15:51

    @ ich bin mir sicher, wenn er will, wird er eine Chance bekommen und dann wieder im Zenit stehen. 🙂

  • monsieur_didier
    17. Dezember 2013 at 19:49

    ,,,grauenhaft, einfach grauenhaft…
    aber Galliano wird bestimmt nicht so schnell wieder für seine „eigene Marke“ arbeiten…
    verkaufte er doch die Rechte daran und wurde mal eben vor die Türe gesetzt, als es mit ihm Bergab ging…

    Galliano ist für mich einer der besten und größten…
    aber wenn man wie eine Kerze an beiden Enden brennt und dann von privaten, persönlichen Schicksalsschlägen aus der Bahr geworfen wird zeigt sich leider ganz schnell, wer treu und fest an der Seite steht…
    Galliano, McQueen und Jacobs… das sind für mich die Götter, die Kreativität und Innovationen innenhaben bzw. hatten…
    leider finde ich, dass bei McQueen auch der Geist raus ist, der von seinem Schöpfer eingehaucht wurde…
    sicher sind die aktuelleren Sachen gut, aber die Innovationen und die bahnbrechende Kreativität fehlen irgendwie…

  • monsieur_didier
    17. Dezember 2013 at 19:50

    …ach ja, ergänzend noch mal, Herr Horst:
    wer stellte noch mal die Medusenhaupt-Sandalen vor??? 😛

  • Horst
    17. Dezember 2013 at 20:12

    Ich seh schon – Horstson Leser haben Geschmack 😀

    @Monsieur Bitte? 😀 😉 🙂 😯

  • Daisydora
    18. Dezember 2013 at 09:51

    @Gerold Brenner

    In meinem nächsten Leben werde ich ja vermutlich Antropologin auf den Spuren Mary Douglas und Forensikerin, da kann ich mir dann hoffentlich etwas mehr als in diesem Leben wissenschaftlich aufdröseln und erklären. Ich habe das Interview auch gelesen und Galliano selbst zweimal erlebt und ich schließe aus, dass er generell diese unappetitliche Haltung hat … und selbstverständlich hoffe ich wie Du, dass er seine Chance, wieder für eine große Kollektion verantwortlich zu sein, bekommt, weil er der Branche und mir fehlt … 🙂

    @Siegmar

    Da hoffe ich mit 🙂

    @Monsieur_Didier

    Da stimme ich Dir (mal wieder) in allem zu …. was ich nicht verstehe, warum Du Horsts erlesenen Schuhgeschmack partiell nicht verstehst 😉