Allgemein

Vielen Dank für die Blumen x Brandon Flowers Live in Berlin

brandon flowers konzert berlin
Bild: Jan

Während die Mitglieder von Brandon Flowers Band kurz nach halb neun noch gemütlich eine Fluppe auf dem Metallgerüst von Huxleys neuer Welt durchziehen, sieht es im Eingangsbereich verhältnismäßig leer aus. In der Einfahrt wollen zwei Männer ihre Karten loswerden. Eigentlich kein gutes Zeichen. Und als man die Location betritt, ist ebenfalls kein Andrang zu sehen, geschweige denn ein lautes Murmeln von Menschengruppen zu hören, die bereits den Raum füllen. Dann, angekommen im Bühnenraum, sieht man den Grund. Es ist verhältnismäßig leer. Liegt es an der neuen Platte, die ja auch gern mal als „Schlagerplatte“ bezeichnet wird? An seiner Überheblichkeit („Die Killers sind wahrscheinlich eine der besten Bands seit langem“) oder hat man ihn irgendwo zwischen Killers und seinen Solopfaden vergessen?

Eines ist jedoch klar: als Mr. Flowers dann komplett in Saint Laurent gehüllt auf die Bühne kommt. Brandon wird mit diesem nicht ausverkauften Konzert Unrecht getan. Der Opener ist wie auch auf seinem neuen Album „The Desired Effect“ der Song „Dreams come true“ und die Livebläser wie auch die permanent gut gelaunten Stimmungskanonen von Backroundsängerinnen haben das Publikum sofort im Griff. Das tolle bei Flowers ist ja: Der kann verdammt gut singen und im Gegensatz zu manch anderem Act lohnt sich ein Konzert tatsächlich auch mal wegen der Stimme. Dann kommt eine Weile viel vom letzten Soloalbum wie „Only the Young“, „Hard Enough“, aber auch Kracher wie „Jenny Was a Friend of Mine“ und er coverte sogar (nach Abstimmung mit dem Publikum) „Simply Irresistible“ von Robert Palmer. Spätestens bei „Mr.Brightside“, hat man dann auf Grund des nachgebenden Bodens schon ein wenig Angst mitzuspringen. Aber was solls: Mit Brandon live auf der Bühne durch die Decke zu brechen? Da gibt es Schlimmeres.

You Might Also Like

  • Siegmar
    9. Juni 2015 at 11:19

    Finde ich sehr schade, er macht tolle Musik !

  • jan who
    9. Juni 2015 at 17:14

    Ja Siegmar, war auch echt gut!

  • Die Woche auf Horstson – KW 24/2015 | Horstson
    14. Juni 2015 at 20:59

    […] Horst am Mittwoch. 3) Das (wenig besuchte) Konzert von Brandon Flowers in Berlin besuchte Jan und berichtete am Dienstag davon. 4) Brillen-Fan Julian klärte am Mittwoch über die Idee hinter dem Label Ace & Tate […]