Browsing Tag

Filmkritik

Allgemein

Filmkritik Interstellar: Groundcontrol to Major Tom

interstellar horstson
Bild: Warner Bros.

Wie sieht die Zukunft der Menschheit aus, wenn wir so weitermachen wie bisher? Christopher Nolans Antwort nimmt uns mit auf eine ziemlich lange Reise. Ein Erfahrungsbericht.

“We used to look up in the sky and wonder at our place in the stars. Now we just look down and worry about our place in the dirt.”

Die Erde der nahen Zukunft ist zu einem staubigen Dystopia verkommen. Milliarden sind verhungert, seit der Mehltau die Ernten frisst. Nur Mais kann noch angebaut werden, doch werden die Erträge immer geringer. Es gibt keine Armeen mehr und keine Staaten wie wir sie kennen. Nahrung hat oberste Priorität. Sandstürme fegen über die riesigen Felder hinweg und machen den Farmern das Leben zur Hölle – und Farmer ist hier fast jeder.
Auch Cooper (Matthew McConaughey). Allerdings ist er kein Durchschnittslandwirt. Wenn Coop nämlich nicht gerade herrenlose Flugdrohnen mit seinem Laptop kapert oder mal eben mit einem Schraubenzieher das GPS-Signal seiner Mähdrescherroboter neu konfiguriert, schwelgt er in Erinnerungen an seine Zeit als Pilot und trauert dem menschlichen Pioniergeist nach: “Perhaps we`ve just forgotten, that we are still pioneers, that we have barely begun and that our greatest accomplishments cannot be behind us and our destiny lies above us.” Amen. Continue Reading