Porzellan

Summertime auf den Tischen – Capri & Côte d’Azur für Zuhause

(Bild: Fürstenberg)

Zurzeit treibt sich die gesamte Interieurszene, Designer, Möbelfirmen, Einkäufer und Journalisten von Wohnmagazinen auf dem Salone del Mobile in Mailand herum, um die neuesten Trends für den Herbst zu erkunden. Darüber werden wir natürlich auch ausführlich berichten. Zuvor versuchen wir aber erst einmal, den Sommer aus seiner Reserve zu locken – ganz ohne Reise.
Man kann ganz einfach in seiner Wohnung fröhliche Atmosphäre verbreiten, indem man zum Beispiel den Tisch neu eindeckt. Dann ist es fast egal, wie das Wetter ist und man kann sich den ein oder anderen Urlaubsort herbeisehnen, ohne stundenlang im Flugzeug zu verbringen. Zusätzlich ist es auch noch stilvoll und man bekommt automatisch auch noch gute Laune …

Fürstenberg Porzellan Peter Kempe
Bild: Fürstenberg

Ob heiße oder kühle Getränke, aus den Bechern der „Touché – La Mer“-Serie schmeckt beides wunderbar. Was man nicht sehen kann: Alle Teile haben ein Geheimnis eingebaut, das nur durch handwerkliche Raffinesse erzeugt werden kann und mit manufakturellem Können in vielen Arbeitsschritten hergestellt wird. ‚Doppelwandigkeit‘ heißt das Zauberwort, das dafür sorgt, dass die Getränke entweder heiß bzw. kühl bleiben.

Detailgetreue Reliefs von Fischen, Kraken und anderen Meeresbewohnern, wie Kugelfischen und der Schimmer einer zarten, dezent-türkisen Seladon-Innenglasur erinnern an faszinierende Unterwasserwelten. Sehr dekorativ und mit Thermoeffekt, den man aber wegen des feinen Scherbens nicht erahnt.
Fürstenberg Porzellan Peter Kempe
Bild: Fürstenberg

Mit einem Feuerwerk der Farben beschwört Auréole Colorée die Tafelfreuden und ausgelassene Sommerdinners des Südens. Das Dekor mit seinen farbintensiven Philodendronblättern erinnert in Henri Matisses und Paul Gauguins Marnier an Dschungel und Karibik.
Als Pate für das Dekor stand Yves Saint Laurent mit seinem außerordentlichen Gefühl für Farben, sowie die Stoffe der Schweizer Manufaktur Abraham, mit denen der Designer zeit seines Lebens zusammenarbeitete. Capri oder die Côte d’Azur scheinen bei Auréole Colorée in jedem Teil vorprogrammiert zu sein. Aber auch auf dem heimischen Balkon oder der Terrasse kann man damit in wunderbare Ferienstimmung kommen.
Lagunenblau gegen Absinth; Orange kombiniert mit Marone – Colour-Blockings regen zum kreativen Kombinieren ein. Wer es schlicht mag, setzt auf eine Farbe. Richtig Spaß macht es aber, wenn man kunterbunt mischt, oder?
Fürstenberg Porzellan Peter Kempe
Bild: Fürstenberg

By the Way: Das Dekor bei Auréole Colorée ist von mir. Wenn ich nicht für Horstson schreibe, entwerfe ich unter anderem mit den Handwerkern und dem Team von Fürstenberg das, was später einmal international in Hotels, Gastronomie oder auch bei dem ein oder anderen zu Hause Freude bereitet. Denn nichts gibt so viel Atmosphäre und Gesprächsstoff wie leckeres Essen auf schönem Geschirr. Das Auge ist ja bekanntlich mit.

Der Sommer kann kommen! Zumindest auf unseren Tischen wird’s fröhlich und bunt …

You Might Also Like

  • Julian
    17. April 2016 at 00:34

    unglaublich schön und toller artikel! ich hoffe doch inständig, dass ihr die serie auch für euch selbst nutzt?! beste grüße und: chapeau, klasse… ❤️

  • Die Woche auf Horstson – KW 15 / 2016 | Horstson
    17. April 2016 at 07:39

    […] Peter hat eine Idee gegen Schlechtwetterdepressionen: 3. Das farbenfrohe, Laune hebende Geschirr aus dem Hause Fürstenberg. […]