Allgemein

Stippvisite – Thom Browne im Le Bon Marché

Thom Browne Le Bon Marche Paris 5

Noch bis zum 17. Oktober gibt es im Pariser Luxuskaufhaus Le Bon Marché in der Rue de Sèvres etwas zu sehen, das wir Euch nicht vorenthalten wollen. Pünktlich zum Herbstanfang gibt es dort nicht nur die reguläre Winterkollektion von Thom Browne zu kaufen, sondern auch eine Capsule Kollektion für Damen und Herren, die der Designer extra für eine Präsentation entworfen hat. Schwarz-weiße Pullover mit Walfischen darauf, eine Handtasche in Walfischform oder auch spezielle Varianten von Hemden und Polos, die mit charakteristischen Ripsbändern in Blau/weiß/rot versehen wurden. Das Le Bon Marché, derzeit eigentlich komplett mit dem Thema „Brooklyn“ dekoriert, hat gemeinsam mit Browne eine beeindruckende Installation konzipiert, die fasziniert und an seine Modenschauen und Präsentationen erinnert.
Thom Browne Le Bon Marche Paris 6

In einer schlichten großen Holzbox, die von außen nichts über ihren Inhalt verrät, wird ein New Yorker Büro dargestellt, das komplett in Chrom und Spiegeloptik gehalten ist. In dem Raum werden zusätzlich silberfarbenen Brogues gezeigt, die wie Soldaten in Reih und Glied stehen. Daneben dann – sehr sophisticated – eine kleine Boutique mit der Specialedition.
Thom Browne Le Bon Marche Paris 2Thom Browne Le Bon Marche Paris

Thom Browne, der nüchtern betrachtet etwas zwangsneurotisch wirkt, der auf einem Feldbett schläft und der einen Look propagiert, der an Zwangsjacken erinnert, da alles zwei Nummern zu klein zu sein scheint und zu kurz geschnitten ist, hat beim näheren Hinsehen erstaunlich klassische Dinge entworfen, die ihren Twist meist durch aufgenähte Ripsbänder oder Applikationen erhalten. Der Designer hat ein eigenes Größensystem von 0 – 4 und hat sich von Anfang an durch teilweise abstruse Preise abgegrenzt. Browne sieht Männer immer wie erwachsene Schuljungen: Eines seiner Markenzeichen sind Anzüge mit kurzen Hosen zu jeder Jahreszeit (die dann aber in den Geschäften mit langen Hosen ausgeliefert werden). Hinzu kommen fast roboterhafte Schuhe, die immer ein bisschen aussehen, als hätte man sie drei Nummern zu groß gekauft. Scheinbar ist ihm die Bodenhaftung sehr wichtig …
Thom Browne Le Bon Marche Paris 3

Die Installation ist sehr sehenswert und faszinierend und wir haben ein paar Schnappschüsse bei einer Stippvisite in der letzten Woche für Euch gemacht. Wer in Paris ist, sollte sowieso das Le Bon Marché und vor allem die Thom Browne-Präsentation nicht verpassen – nicht zuletzt, weil sie an eine Installation in Marfa erinnert.
Der Eintritt ist natürlich frei und zu den Öffnungszeiten des Le Bon Marché jederzeit zu besichtigen.

Thom Browne @ Le Bon Marché Rive Gauche
Le Bon Marché
24 Rue de Sèvres
75007 Paris, Frankreich
Telefon: +33 1 44 39 80 00

You Might Also Like

  • Monsieur_Didier
    7. September 2015 at 18:03

    …ich bin ja wahrlich kein „Fan“ von Thom Browne, aber diese Präsentation und damit besonders die silbernen Brogues gefallen mir sehr…
    die kann zu vielen verschiedenen Outfits tragen…

    …ansonsten hat Peter in dem Text genau meine Kritikpunkte an Thom Brown zusammengefasst…

    aber alles in allem ist diese Präsentation großartig und sehenswert…!

  • PeterKempe
    7. September 2015 at 18:22

    Monsieur_Didier
    Das, was du Kritikpunkte nennst – würde ich als gepflegten Klapps bezeichnen … *lach*

  • thomash
    7. September 2015 at 20:56

    super installation und fotos! klasse, dass ihr euren rasenden reporter nach paris schicken konntet.
    thom browne ist der hammer. die sachen sitzen wie angegossen, auch wenn man kein unterernährter jüngling ist, und sehen trotzdem slim aus. (ich dachte, die einteilung von 0-4 wären japanische größen.)
    auch seine frauen-sachen sind sehr sehr schön. und vielleicht beruhigt das irgendwie auch seine nerven für die herren-kollektion. bei der letzten schau war viel dabei, dass so im laden hängen könnte. die preise sind allerdings haarsträubend.

  • blomquist
    7. September 2015 at 23:13

    Ich mag Thom Brown ja sehr und bin ganz begeistert von dieser tollen Präsentation. Die Holzkiste hätte ich gerne in meinem Büro stehen….

  • Siegmar
    8. September 2015 at 16:25

    Die Installation ist schon sehr sehenswert und super, die Schuhe von Thome Browne find ich eh klasse ( den Preis leider überhaupt nicht ) sonst bei ich ganz der Meinung von Monsieur_Didier.

  • Die Woche auf Horstson – KW 37/2015 | Horstson
    13. September 2015 at 20:23

    […] ist eine Kooperation von Apple mit Hermès. 3) Thom Browne überraschte diese Woche mit einer Installation im Le Bon Marché Rive Gauche in Paris. Sehenswert! 4) Auch wenn der Name “Beach House” nach “La Boum” klingt, […]